25.Juli 1989-Kongreßhaus-Shri Mataji persönlich in Wien

Elf Wochen nach meiner Realisation, vielen Meditationsversuchen und dem langsamen Gewöhnen an das kraftvolle Foto von Shri Mataji, begegnete ich IHR zum ersten Mal.

Aus meinem Tagebuch:

Heute habe ich Shri Mataji gesehen. Es war sehr eindrucksvoll. Zuerst wurde indische Musik gespielt, dann war ein Einführungsvortrag und um ca. 20 Uhr 15 kam Sie.

Shri Mataji sprach über SahajaYoga (leider verstand ich zu dieser Zeit noch kein Englisch) und nach einer Stunde meinte Sie, Sie möchte sich von jedem verabschieden.

Es strömten so viele Menschen hin. Zuerst ging ich Inge nach auf die Bühne, wo man sehr gut die kühlen Vibrationen spürte und von der aus man Alles besser beobachten konnte. Shri Mataji behandelte die Leute gleich. Wir stellten uns auch an.

Schon seit einigen Wochen hatte ich immer wieder Schmerzen im linken Ellbogen. Als ich ander Reihe war, erklärte ich das dem übersetzenden Jogi. Shri Mataji fragte, ob ich Geldsorgen habe oder familiäre Probleme. Ich erzählte von meinen drei Söhnen und meiner Depression.

Shri Mataji legte ihren Fuß auf meinen linken Oberbauch. Der Dolmetsch meinte, es sei kühl über meinem Kopf, aber Shri Mataji deutete NEIN. Mehr

Was ist eigentlich Sahaja Yoga Meditaion?

Mentale Stille… Gedankenfreies Bewusstsein…Glückseligkeit….

Was ist es noch?

Der gute Hirt

Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen.

Er läßt mich lagern auf grünen Auen und führt mich zum Ruheplatz am Wasser.

Er stillt mein Verlangen; Er leitet mich auf rechten Pfaden, treu Seinem Namen.

Muß ich auch wandern in finsterer Schlucht, ich fürchte kein Unheil;

denn Du bist bei mir,

Dein Stock und Dein Stab geben mir Zuversicht.

Du deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde.

Du salbst mein Haupt mit Öl, Du füllst mir reichlich den Becher.

Lauter Güte und Huld werden mir folgen,

und im Haus des Herrn darf ich wohnen für lange Zeit.

(Psalm 23)

Ich denke hier bedarf es keiner weiteren Erklärung.

Alles Liebe, Michaela

Meine ersten Schritte in Sahaja Yoga

Ich war sehr beeindruckt von dem großartigen Wissen, daß sich mir nach den ersten Vorträgen von Sahaja Yoga erschloß. Leider war trotz meiner Begeisterung, niemand in meinem Familien- und Freundeskreis bereit, diesen Weg mit mir zu gehen.

Dadurch, daß ich in der katholischen Kirche so verwurzelt war, spürte ich, daß ich, wenn ich diesen Weg lebe und nicht nur im stillen Kämmerchen meditiere, allein in eine komplett andere Richtung gehen muß, als meine Umgebung.

Würde ich die Kraft dazu bekommen?

In dieser Zeit gab mir mein Vater, der so viel Angst um mich hatte, einen Zettel mit diesem Spruch:

DU KANNST DIR JEDEN WUNSCH ERFÜLLEN, WENN DU MUTIG GENUG BIST, DARUM ZU KÄMPFEN!“

Das tat ich dann auch. Und die Kraft dazu bekam ich durch meine täglichen Meditationen. Mehr

Wo hängt dieses Poster?

Hallo, Freunde!

Was glaubt Ihr, wo befindet sich dieses Poster?

Der Ozean der Stille

Dein Problem:

Streß? Frust? Ärger? Angst?

Die Lösung:

Einfach eintauchen in den Ozean der Stille.

img_0573.jpg
Liebe Grüße, Diana

Bruder-Schwester Beziehung

Die Bruder-Schwester Beziehung

 

Eine der wichtigsten Beziehungen von Mann und Frau ist die Bruder-Schwester Beziehung.

Dabei unterscheiden wir zwischen Blutsverwandtschaft und Geschwister, die wir uns selber aussuchen.                                                          

Über Letzteres möchte ich gerne schreiben.

In Sahaja Yoga werden alle Religionen akzeptiert und gelebt.

Da es weltweit Sahaja Yogis gibt, haben wir die Möglichkeit viele, schöne Bräuche aus anderen Ländern kennenzulernen.

Eine davon hat mir von Anfang an besonders gut gefallen, da ich keinen Bruder habe, mir jedoch immer einen wünschte: das „Raksha Bandhan“. Mehr

Vorherige ältere Einträge