Wehe, Wind der Ewigkeit.

 

Wir sind in dieser Welt,

aber wir sind nicht von dieser Welt.

Wir sind von dieser Welt,

aber wir sind nicht in dieser Welt.

 

Palazzo Doria, nicht von dieser Welt,

Ashram Roma, nicht von dieser Welt,

die Erlebnisse in Nagpur, beim Delphi-Swayambhu,

am Lake Piru oder in Canajuhare, nicht von dieser Welt,

Weihnachten zu Fuessen der Mutter in Ganapati Pule: Tausende Herzen

erheben sich von derr Erde in einem farbenpraechtigen Schrei

zum Himmel: Allah Hu Akbar, Allah Hu Akbar,

Allah Hu Akbar, Gott ist gross und Seine Liebe

ist groesser.

 

In diesen Momenten absoluter Reinheit und Einheit,

in denen kuehle Winde einen durchfluten, den Koerper umspielen,

ihn spiralenfoermig umtanzen und jedes kleinste Atom durchwogen,

wo die Erde so stark ist, dass sie magnetisch allen Staub in sich aufnimmt,

wo alle Farben sich mischen, ohne Grau zu werden, sondern zu Regenbogen

ueber Regenbogen, wird das Ewige Kind an der Kueste Bharats in uns geboren.

 

Arno Krimmer

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Angelika Bröder
    Feb 10, 2011 @ 01:57:16

    Eine sehr schöne Beschreibung, Eins zu sein, Den Atem der Welt zu spüren und eins mit ihm zu sein. Danke für diese schöne Beschreibung. Angelika Bröder

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: