Unser Herz

Eine Freundin borgte mir ein sehr interessantes Buch vom Autor MARKUS PETERS. Herausgegeben im VAK Verlag:

“ GESUNDMACHER HERZ „

Wie es uns steuert, verbindet und heilt

Der geniale Impulsgeber für Körper und Seele

Beeindruckt hat mich der Anbeginn unseres Kreislaufsystems:

Die Entstehung pulsierenden Bluts als 1. Schritt auf dem Weg zu einem funktionierende Kreislaufsystem beginnt auf der äußeren Umhüllung des Embryos, ohne dass es im Embryo so etwas wie Gefäße oder gar ein Herz bereits gäbe. Im Zuge der weiteren Entwicklung bilden sich aus den pulsierenden Blutinseln dann erste Gefäße, die in die Hülle des Embryos hineinwachsen und sich von dort aus zum Kreislaufsystem weiterentwickeln.

Und erst dann wird eine Verbindung zwischen Blutgefässen und dem inzwischen ja ebenfalls weiter ausgebildeten Herzen hergestellt –

DAS HERZ BEGINNT ZU SCHLAGEN!

Eine wunderschöne Darstellung unseres Inneren

Das unvorstellbar weit verzweigte System von Gefäßen hat – je nach Körpergröße und auch körperlicher Leistungsfähigkeit – eine Innenoberfläche

zwischen 2000 und  6000 Quadratmetern!

Alle mit Blut versorgten Arterien, Venen und Kapillaren sind rund 2500 Kilometer lang.

Pro Minute pumpt das Herz 5 Liter  Blut durch den Körper.

Ein gesundes Herz schlägt ca. 100.000 mal pro Tag.

Das Herz eines Erwachsenen ist ca.12 cm lang, 8,5 cm breit und ca. 6 cm dick.

Das Gewicht des Herzens ist beim Mann ca. 280 – 340 g, bei der Frau ca. 230 – 280 g.

****

HARMONIE und BALANCE:IMG_0192.JPG

Das Herz ist die eigentliche Lebensmitte. Der Zusammenhang von Körper und Seele ist nirgends deutlicher zu spüren.

Der Mensch besteht aus mehr oder weniger rhythmischen Systemen. Je nach Gefühlslage und Gesundheitszustand mehr oder weniger harmonisch schwingend:

EINATMEN – AUSATMEN

SCHLAFEN – WACHEN

NAHRUNGSAUFNAHME – VERDAUUNG

LIDSCHLAG – GEHEN…..

Herz und Lunge sind die kräftigsten Impulsgeber. Mit dem ATMEN steht dem Menschen ein Rhythmusgeber zur Verfügung, der die Dynamik des Herzens unmittelbar beeinflussen kann. Zum Beispiel wirkt sich das Rezitieren des Meditations Mantras

OM – OHM – AUM

sehr positiv auf unser Wohlbefinden aus.

****

DAS VERZEIHEN – setzt die Fähigkeit zum

HERZDENKEN – demütiges Denken – Ahnen – Betrachten – Fühlen

im Gegensatz zum rationellen denken des Gehirns, voraus.

Zum Beispiel das Prinzip der Nächstenliebe, der Bamherzigkeit, der Befreiung“ – das Gebot:

LIEBE DEINEN NÄCHSTEN WIE DICH SELBST!“

****

Auszug aus einer geführten Meditation mit SHRI MATAJI NIRMALA DEVI am 18.06.1988:

Nun legt die Hand auf euer Herz. Hier sollt ihr Gott danken, dass ihr den Ozean der Freude fühlen könnt, dass ihr den Ozean der Vergebung gefühlt habt und auch die Fähigkeit zu verzeihen.

LASS MEIN HERZ SICH ERWEITERN UND DAS GESAMTE UNIVERSUM UMFASSEN UND MÖGE MEINE LIEBE DEN NAMEN GOTTES WIDERHALLEN LASSEN!“

Das Herz sollte in jedem Augenblick die Schönheit der Liebe Gottes ausdrücken!

IMG_0016

Shri Mataji Nirmala Devi.

****

 

JESUS CHRISTUS sagte:

Und wenn ihr betend steht, vergebt, wenn ihr etwas gegen jemanden habt, damit euch auch euer Vater im Himmel eure Verfehlungen vergibt!“

aus dem Markusevangelium.

****

Zum Kapitel HERZ gehört auch ein Hinweis aus der Praxis:

Zwischen MITLEID und MITGEFÜHL liegen Welten:

Im MITLEID verliere ich mich im Leid des Mitmenschen.

Beim MITGEFÜHL bleibe ich mit meinem seelischen Schwerpunkt bei mir, öffne aber mein Herz ihm zu helfen oder für ihn da zu sein.

****

Das Element, das das HERZ reinigen kann, ist der Wind. Dazu passt der Spruch in einer Kapelle auf Hiddensee:

GOTTES SIND WOGEN UND WIND.  

ABER SEGEL UND STEUER SIND EUER – 

DASS IHR DEN HAFEN GEWINNT!

****

JEAN JAQUES RUSSEAU: „Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

****

Im Vorjahr machte ich mit Freundinnen an einem sehr heißen Julitag auf der Fahrt zu einem SAHAJA JOGA Seminar ein Fußbad in der Enns. Eine von ihnen hatte schöne Steine gefunden und zeigte sie mir. „Steine nehme ich nicht mit, mein Gepäck ist schwer genug!“ Meinte ich. Dann blickte ich zu Boden und sah dieses besondere Herz:

Ich war beeindruckt und hob es gleich auf. Es war so ein unerwartetes, großartiges Geschenk für mich. Das musste ich mitnehmen. Auch die Rückseite ist wunderschön:


Draupadi.

 

 

 

Advertisements

HAPPY BIRTHDAY !!!

SHRI MATAJI NIRMALA DEVI ,

die Gründerin von Sahaja Yoga,

feierte am 21.März 2009

Ihren 86. Geburtstag.

****

Sie wurde um 12 Uhr 09 in Chindwara, in Indien, geboren. Wenn ich als Laie ihren Radix betrachte, sehe ich ein großes Quadrat und ein großes Dreieck darüber.

Sandor Belcsak, (geb.22.09.1938 – gest.1999) ein österreichischer Astrologe, der ab 1977 den Vorsitz der traditionsreichen Österreichischen Astrologischen Gesellschaft innehatte, erklärt:

Ein astrologische Aspekt, der eine Inkarnation auszeichnet, ist ein geschlossenes Quadrat,in dem an einer Ecke Jupiter steht, von dem aus ein geschlossenes Trigon ausgeht.

Das Quadrat repräsentiert die negative Welt, wie sie ist.

Das Trigon die heile Welt, wie sie sein soll.

Jupiter, der alles zum Guten wendet, verbindet beide und wendet das Negative zum Positiven.

****

EdwinTobias, der sich intensiv mit der indischen und westlichen Astrologie beschäftigt hat, bescheibt dieses besondere Horoskop so:

Die Sonne strahlt am höchsten Punkt des Horoskops, das heißt, die Autorität und Unbestechlichkeit bleibt absolut ungetrübt.

Der Aszendent im Krebs, dem Zeichen der Mutter, mit Konjunktion Pluto: Die Mütterlichkeit ist ungebrochene Triebkraft ihres gesamten Tuns. Shri Matajis Persönlichkeit kann von niemanden behindert oder übergangen werden.

Der MOND als Herrscher des Aszendenten – im Stier, im 11.Haus: Ihre Verwirklichung in der Menschheit ist unaufhörlich gebend.

Der aufsteigende Mondknoten in der Jungfrau, 3.Haus: Shri Mataji bringt die spirituelle Lehre, die an sich abstrakt ist, herunter zur persönlichen Darstellung und praktischen Anwendung.

Merkur in Konjunktion mit Uranus in den Fischen, 9.Haus: Ihre Rede ist so vielschichtig, daß jeder etwas anderes hören kann, nämlich das, was gerade für ihn Bedeutung hat.

Venus im Wassermann:Sie spendet höchste Glückseligkeit und ist am sinnlichen Genuß nicht interessiert.

In Opposition zu Neptun: Ihre Liebe ist grenzenlos.

Neptun in der Waage: Shri Mataji ist treu, sie übernimmt Verantwortung, ihr Motiv ist die Liebe.

****

Sandor Belcsak, der SHRI MATAJI nie persönlich gesehen hat, gab folgende Stellungnahme zu ihrem Horoskop ab:“ Sie ist die größte Meisterin aller Zeiten!“

****

FLICKR-FOTO von Tobyotter.

ALLES LIEBE UND GUTE ZUM GEBURTSTAG !!!

****

Am 21.März 2001 in New Delhi, sagte Shri Mataji anläßlich ihres Geburtstagsfestes:

„Durch Introspektion könnt ihr euch heilen und in Balance bringen.

Ihr müßt lediglich an euren Energiezentren arbeiten.

Beobachtet welches Chakra blockiert und wo das Problem liegt.

Euer Selbstrespekt muß wachsen, wenn ihr euer eigener Doktor sein wollt

und Alles über euch wissen möchtet.

****

Somit wünsche ich euch allen alles Schöne zum Geburtstag, eine Wiedergeburt, ein neues Verständnis und eine neue Persönlichkeit.

Versucht diese neue Persönlichkeit zu akzeptieren und zu respektieren, denn diese Persönlichkeit ist euer Selbst!

MÖGE GOTT EUCH SEGNEN!“

****

Draupadi.

 

BITTE, BESCHÜTZE ALLE KINDER DIESER WELT!

Dieses Wochenende wird weltweit

für das reine Wissen,

für die kindliche Reinheit und Unschuld,

für die Spontaneität

für den kindlichen Magetismus,

für die innere Balance,

für die Schwerkraft und Ausgeglichenheit in allen Menschen

gebetet und meditiert.

Diese Qualitäten sind in Jedem, mehr oder weniger versteckt, angelegt. Sie ruhen tief in unserem ersten Energiezentrum unter dem Kreuzbein, dem WURZEL- oder MOOLADHARACHAKRA.

Es ist die Basis unseres Wesens.

Es ist der Beschützer unserer göttlichen Energie, der Kundalini.

Es ruht wie ein unzerstörbarer Diamant in uns.

Nach unserer Selbstverwirklichung werden alle Qualitäten der Energiezentren durch die regelmäßige Meditation nach und nach freigelegt. Wir können diese Entwicklung staunend beobachten!

****

SHRI MATAJI NIRMALA DEVI sagte im September 1992 bei einer großen Meditation in Australien:

„Wenn Kindern etwas über „ihre Schwerkraft“,

über ihre Würde, über ihre Größe gesagt wird,

werden sie diese Eigenschaften mit großem Stolz entwickeln.

Sie werden Personen, die alles sehen,

die nicht gestört werden,

die nicht versucht werden,

die mit sich selbst zufrieden sind,

die nichts verlangen,

die nichts brauchen,

die keine Rache üben,

die vergeben.

Es gibt keine Möglichkeit aus dieser Schwerkraft herauszutreten,

man ist einfach über den Dingen!“

****

„…wie man die Balance in unserem Charakter entwickelt,

in unserer Natur, natürlich hilft die Meditation im Zentrum zu beiben.

Aber trotzdem rutschen wir manchmal aus.

Es gibt einen Weg,

wo man wirklich seinen Charakter in einer solchen Weise beeinflussen kann,

sodass man die ganze Zeit im Zentrum bleibt.

Im Gegenteil, wenn es eine Krise gibt,

springt man auf seinen Schwerkraftmittelpunkt,

das sollte passieren.

Wenn das geschieht,

gibt es kein Problem.

Ich weiss sofort,

dass ich tief in meiner Schwerkraft versenkt bin und von dort kann ich alles sehr klar sehen und das Problem lösen.

In diesem Schwerkraftsbereich vergleicht man sich nicht mit anderen.

Man muß nicht daran denken, daß man etwas verliert oder etwas gewinnt,

überhaupt nicht.

Man macht sich keine Sorgen,

es gibt keine Eifersucht,

auch keine Angst,

man ist keinen Versuchungen ausgesetzt,

sondern man ist einfach da und über nichts besorgt.“

Shri Mataji Nirmala Devi schilderte 1986 bei einer Rede in San Diego, Amerika:

„Zu Beginn also,

als die Shakti ( die Urmutter ) das Universum erschuf und

Sadha Shiva ( der Urvater ) ihre Schöpfung beobachtete,

war das erste, was sie auf dieser Erde erschuf,

die Unschuld und die Verkörperung dieser Unschuld war

Shri Ganesha.

Das gesamte Universum war erfüllt mit Unschuld,

die wir als Omkara bezeichnen.

Diese Unschuld beschützt die Schöpfung der Welt und sickerte in jede Materie ein.

Materie ist Unschuld.

Wenn du die Materie schädigst, wird sie dich auch schädigen,

weil es ihr entspricht, weil sie einfach so ist.

Sie will euch nicht verletzen, aber wenn ihr versucht, sie zu schädigen,

schlägt sie ihrem eigenen Wesen gemäß zurück.“

image.jpg

SHRI GANESHA, der Beschützer der Kinder – eine Tonplastik von Brigitte Saugstad, Mag. Art. ,einer begnadeten Künstlerin aus Österreich.

Ihr Kommentar zum Arbeiten mit Ton:

Ich forme das rohe Material der Erde

mit den Händen nach meiner Vorstellung

und dennoch entzieht es sich mir zum Teil;

der alchimistische Prozeß des Brennens fügt immer etwas überraschend Anderes dazu.

Je nach meiner Befindlichkeit ist das Material willig

oder setzt mir Widerstand entgegen.

Es ist in meiner Gewalt und hat dennoch seine eigene Kraft.

Das Material ist stark und unschuldig zugleich,

und durch die gestaltende Auseinandersetzung versuche ich

diese Eigenschaften auch in mir aufzuspüren.“

http://brigittesaugstad.com

 

Jedes Gebet hat einen Effekt. Und besonders diese Worte, während einer Meditation gesprochen, sind sehr kraftvoll für mich:

„BITTE SHRI GANESHA, BESCHÜTZE ALLE KINDER AUF DIESER WELT .

SIE SIND UNSER GRÖSSTER REICHTUM, UNSERE GEGENWART UND UNSERE ZUKUNFT !!!“

Draupadi.