MARTIN LUTHER KING

Bürgerrechtskämpfer Martin Luther King wurde am 15.01.1929 in Atlanta, USA geboren. Er studierte Soziologie und Theologie und wirkte als Pastor in Montgomery und Atlanta.

Martin Luther King wurde bei einem Attentat am 4.04.1968 in Memphis erschossen.

****

 Er hält am 28.08.1963 diese berühmte Rede:

 ICH HABE EINEN TRAUM

„Dieser Traum wurzelt tief im amerikanischen Traum:

Dass sich diese Nation einmal erheben wird und der wahren Bedeutung ihres Glaubensbekenntnisses gerecht wird. Wir halten diese Wahrheiten für offenkundig, dass alle Menschen gleich geschaffen sind.

ICH HABE EINEN TRAUM, dass eines Tages die Söhne von früheren Sklaven und die Söhne von früheren Sklavenbesitzern sich auf den roten Hügeln von Georgia gemeinsam an den Tisch der Brüderlichkeit setzen können.

ICH HABE EINEN TRAUM, dass eines Tages selbst der Staat Mississippi, der in der Hitze der Ungerechtigkeit und in der Hitze der Unterdrückung schmort, in eine Oase der Freiheit und Gerechtigkeit verwandelt wird.

IMG_0591

ICH HABE EINEN TRAUM, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden“.

Martin Luther King erhält am 11.12.1964 den Friedensnobelpreis.

Er sagte:“ Durch die Konzentration Mahatma Gandhis auf Liebe und Gewaltlosigkeit entdeckte ich die Methode für soziale Reformen, nach der ich suchte „.

Quellen: KURIER HISTORY John F. Kennedy von Georg Markus

Draupadi.

Advertisements

BITTE, BESCHÜTZE ALLE KINDER DIESER WELT!

Dieses Wochenende wird weltweit

für das reine Wissen,

für die kindliche Reinheit und Unschuld,

für die Spontaneität

für den kindlichen Magetismus,

für die innere Balance,

für die Schwerkraft und Ausgeglichenheit in allen Menschen

gebetet und meditiert.

Diese Qualitäten sind in Jedem, mehr oder weniger versteckt, angelegt. Sie ruhen tief in unserem ersten Energiezentrum unter dem Kreuzbein, dem WURZEL- oder MOOLADHARACHAKRA.

Es ist die Basis unseres Wesens.

Es ist der Beschützer unserer göttlichen Energie, der Kundalini.

Es ruht wie ein unzerstörbarer Diamant in uns.

Nach unserer Selbstverwirklichung werden alle Qualitäten der Energiezentren durch die regelmäßige Meditation nach und nach freigelegt. Wir können diese Entwicklung staunend beobachten!

****

SHRI MATAJI NIRMALA DEVI sagte im September 1992 bei einer großen Meditation in Australien:

„Wenn Kindern etwas über „ihre Schwerkraft“,

über ihre Würde, über ihre Größe gesagt wird,

werden sie diese Eigenschaften mit großem Stolz entwickeln.

Sie werden Personen, die alles sehen,

die nicht gestört werden,

die nicht versucht werden,

die mit sich selbst zufrieden sind,

die nichts verlangen,

die nichts brauchen,

die keine Rache üben,

die vergeben.

Es gibt keine Möglichkeit aus dieser Schwerkraft herauszutreten,

man ist einfach über den Dingen!“

****

„…wie man die Balance in unserem Charakter entwickelt,

in unserer Natur, natürlich hilft die Meditation im Zentrum zu beiben.

Aber trotzdem rutschen wir manchmal aus.

Es gibt einen Weg,

wo man wirklich seinen Charakter in einer solchen Weise beeinflussen kann,

sodass man die ganze Zeit im Zentrum bleibt.

Im Gegenteil, wenn es eine Krise gibt,

springt man auf seinen Schwerkraftmittelpunkt,

das sollte passieren.

Wenn das geschieht,

gibt es kein Problem.

Ich weiss sofort,

dass ich tief in meiner Schwerkraft versenkt bin und von dort kann ich alles sehr klar sehen und das Problem lösen.

In diesem Schwerkraftsbereich vergleicht man sich nicht mit anderen.

Man muß nicht daran denken, daß man etwas verliert oder etwas gewinnt,

überhaupt nicht.

Man macht sich keine Sorgen,

es gibt keine Eifersucht,

auch keine Angst,

man ist keinen Versuchungen ausgesetzt,

sondern man ist einfach da und über nichts besorgt.“

Shri Mataji Nirmala Devi schilderte 1986 bei einer Rede in San Diego, Amerika:

„Zu Beginn also,

als die Shakti ( die Urmutter ) das Universum erschuf und

Sadha Shiva ( der Urvater ) ihre Schöpfung beobachtete,

war das erste, was sie auf dieser Erde erschuf,

die Unschuld und die Verkörperung dieser Unschuld war

Shri Ganesha.

Das gesamte Universum war erfüllt mit Unschuld,

die wir als Omkara bezeichnen.

Diese Unschuld beschützt die Schöpfung der Welt und sickerte in jede Materie ein.

Materie ist Unschuld.

Wenn du die Materie schädigst, wird sie dich auch schädigen,

weil es ihr entspricht, weil sie einfach so ist.

Sie will euch nicht verletzen, aber wenn ihr versucht, sie zu schädigen,

schlägt sie ihrem eigenen Wesen gemäß zurück.“

image.jpg

SHRI GANESHA, der Beschützer der Kinder – eine Tonplastik von Brigitte Saugstad, Mag. Art. ,einer begnadeten Künstlerin aus Österreich.

Ihr Kommentar zum Arbeiten mit Ton:

Ich forme das rohe Material der Erde

mit den Händen nach meiner Vorstellung

und dennoch entzieht es sich mir zum Teil;

der alchimistische Prozeß des Brennens fügt immer etwas überraschend Anderes dazu.

Je nach meiner Befindlichkeit ist das Material willig

oder setzt mir Widerstand entgegen.

Es ist in meiner Gewalt und hat dennoch seine eigene Kraft.

Das Material ist stark und unschuldig zugleich,

und durch die gestaltende Auseinandersetzung versuche ich

diese Eigenschaften auch in mir aufzuspüren.“

http://brigittesaugstad.com

 

Jedes Gebet hat einen Effekt. Und besonders diese Worte, während einer Meditation gesprochen, sind sehr kraftvoll für mich:

„BITTE SHRI GANESHA, BESCHÜTZE ALLE KINDER AUF DIESER WELT .

SIE SIND UNSER GRÖSSTER REICHTUM, UNSERE GEGENWART UND UNSERE ZUKUNFT !!!“

Draupadi.

WEISE WORTE

FLICKR-FOTO von Nana Pipiens.

DER GROSSE GEIST IST EINER – UND DOCH IST ER VIELE .

ER IST TEIL DER SONNE, UND DIE SONNE IST TEIL VON IHM.

Lame Deer, Sioux

***

MEINE LEHRE IST WIE EIN FLOSS.

SIE DIENT DAZU,

ANS ANDERE UFER ZU TRAGEN,

NICHT ABER, SIE FESTZUHALTEN.

Buddha 560-480 v. Chr.

***

GEHE AUFRECHT WIE DIE BÄUME.

LEBE DEIN LEBEN SO STARK WIE DIE BERGE.

SEI SANFT WIE EIN FRÜHLINGSWIND.

BEWAHRE DIE WÄRME DER SONNE IM HERZEN UND DER GROSSE GEIST WIRD IMMER MIT DIR SEIN!

Weisheit der NAVAJO

***

EIN SEIN NUR GIBT ES,

DIE SEHER KÜNDIGEN ES MIT VIELEN NAMEN.

Ringveda.

***

WIR HABEN DIE ERDE VON UNSEREN ELTERN NICHT GEERBT,

SONDERN WIR HABEN SIE VON UNSEREN KINDERN NUR GELIEHEN!

Altes, indianisches Sprichwort

***

HEILIGE SIND MENSCHEN,

DURCH DIE ES ANDEREN LEICHTER WIRD,

AN GOTT ZU GLAUBEN.

Nathan Söderblom, 1866-1931, Schweden

***

FRIEDEN WIRD IN DIE HERZEN DER MENSCHEN KOMMEN,

WENN SIE IHRE EINHEIT MIT DEM UNIVERSUM ERKENNEN.

Häuptling Black Elk

***

NICHT  WÜNSCHELRUTEN, NICHT ALRAUNE,

DIE BESTE ZAUBEREI LIEGT IN DER GUTEN LAUNE.

Johann Wolfgang v.Goethe (1749-1832)

****

AUF DEM WEGE ZUM LICHT LASSET KEINEN ZURÜCK!

Peter Rosegger

***

ACHTE AUF DEINE GEDANKEN, DENN SIE WERDEN WORTE

ACHTE AUF DEINEN CHARAKTER, DENN ER WIRD ZU DEINEM SCHICKSAL.

Chinesische Weisheit

****

„Nous disons que celui qui ne reconnait pas les bienfaits des autres ne
peut pas reconnaitre les bienfaits de Dieu.“

„DER, DER DIE GUTEN TATEN DER ANDEREN NICHT ANERKENNT,  FEHLT IM ERKENNEN DER TATEN GOTTES!

Karim Traoré, Elfenbeinküste

****

„Vom großen Felsen aus sehe ich ihn, den Morgenstern, das Zeichen der Morgendämmerung.

Über dem Berg steigt er auf – und mein Herz tanzt….“

Medizinmann der Oglala-Sioux

Draupadi.