Jeden Tag von 18.45 bis 19 Uhr –

Vor ein paar Tagen hatte ich ein schönes Gespräch mit einer lieben jungen Freundin aus dem Waldviertel. Sie erzählte mir, dass die MUTTER GOTTES in ihrer Familie immer sehr verehrt wurde und wird.


Ihre Oma erklärte ihr damals, dass die HIMMELMAMA jeden Tag zwischen 18.45 und 19 Uhr auf die Erde kommt und alle Gebete erhört. Die Eltern und Großeltern unterbrachen um diese Zeit ihre Arbeit am Bauernhof und gingen in die Stube um zu beten.

Meine Freundin hatte vor dem Zeugnis ein großes Problem. Von ihren Eltern wurde verlangt, dass es nur Einser im Zeugnis gibt. Sonst drohten empfindliche Strafen. Leider stand sie in einem Gegenstand auf einen Zweier. So bat sie die Himmelmama, ihr zu helfen. Und wirklich, im Zeugnis standen nur EINSER!


Ein Kuchen gebacken zum Schulanfang meines Enkelkindes

Ich erzählte ihr, dass ich in der ersten Klasse einen Dreier hatte. Ich mußte erst HOCHDEUTSCH lernen, denn in unserer Familie wurde nur Dialekt gesprochen. Zum Glück waren die Noten nicht so wichtig in meiner Familie.


Draupadi.

Advertisements

Die GROSSE Freiheit

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWunderschön geschmückte Türe in Nirmal Dham – Delhi – Indien.

Ein Gedicht von ELIAS DER POET:

DIE GROSSE FREIHEIT

 

WENN IHR ALT WERDET

UND MÜDE UND SCHWACH,

DANN GREIFT NICHT DER TOD NACH EUCH

– NEIN – DIE SEELE BEREITET SICH VOR

AUF DIE GROSSE FREIHEIT.

 

WENN IHR ALT WERDET

UND IHR BEGINNT LOSZULASSEN

VON DEM WAS EUCH GEHÖRT,

DANN GREIFT NICHT DER TOD NACH EUCH

– NEIN – DANN ERHEBT SICH DIE SEELE ÜBER DEN LEIB,

DAS ENDLICHE WIRD UNENDLICH,

DAS IRDISCHE WIRD HIMMLISCH.


OLYMPUS DIGITAL CAMERAShri Mataji´s Grabmahl in Nirmal Dham – Delhi – Indien.

Als wir am 20.03.2014 vom Abendprogramm in Nirmal Dham ins Ashok – Hotel zurückkehrten, erzählten wir dem Manager beeindruckt von der großartigen Atmosphäre und den wunderbaren Blumenarrangements dort.

Ganz selbstverständlich meinte er:“IT`S HEAVEN!“

Draupadi.

AYURVEDA – das älteste medizinische System

DR. KURUSH aus Indien, ein bekannter Ayurveda Arzt, stellte uns vorige Woche bei einem Vortrag Ayurveda vor.

AYU =  LEBEN

VEDA = WISSEN

AYURVEDA, die Wissenschaft des Lebens ist mehr als 5000 Jahre alt. Nach den Überlieferungen wurden die Erinnerungen von Lord Brahmadeva aufgezeichnet.

Die Anatomie wurde vor 2500 Jahren in Indien beschrieben. Unsere Schulmedizin baut auf diesem Wissen auf. Zum Beispiel waren MORPHINE, als Schmerzstiller und RESORPIN, als  Blutdrucksenker schon damals bekannt. Auch die plastische Chirurgie wurde an den Universitäten gelehrt.

****

DAS HAUPTZIEL, die Erhaltung des menschlichen Lebens, besteht aus:

  1. DHARMA – DIE PFLICHTERFÜLLUNG.
  2. AARTHA – DER EHRLICHE BROTERWERB.
  3. KAAM – WEITERGABE DER GESUNDHEIT AN DIE NÄCHSTE GENERATION. (Berechtigung der Aphrodisiaka)
  4. MOKSHA – DIE SELBSTVERWIRKLICHUNG ODER BEFREIUNG.

DER MENSCH IST EIN DUPLIKAT DES UNIVERSUMS. Alles was im Universum passiert, passiert auch im Menschen.

****

Es gibt 3 DOSHAS, die verschieden stark im Menschen ausgeprägt sind:

  • VATA = ÄTHER und LUFT
  • PITTA = FEUER und WASSER
  • KARPHA = ERDE und WASSER

Diese Doshas sind lebensnotwendig, sie sind festgelegt, wie ein individueller Fingerabdruck. Wenn sie in Harmonie sind, ist der Mensch gesund. Darum sollen wir sie respektieren.

VATA ist die Bewegungsenergie. Die Geburt, das Wachsen, das Sprechen, der Blutkreislauf, das Leben, das Sterben…

  • Der VATA-TYP ist dünn,
  • jammert gerne,
  • oft müde,
  • meist Stimmungsschwankungen,
  • anfällig für Krankheiten…

PITTA ist die Transformation, die Verdauung, der Zellstoffwechsel…

  • Der PITTA-TYP ist temperamentvoll,
  • hat einen scharfen Verstand,
  • ist redegewandt,
  • hat eine schnelle Verdauung,
  • leicht wütend,
  • sehr aktiv,
  • schnell unter Stress….

KAPHA ist der Zusammenhalt, die Regeneration…

  • Der KAPHA-TYP spricht langsam, eher wenig,
  • langsame Auffassung,
  • reagiert spät,
  • gutes Verdauungsfeuer,
  • ißt weniger,
  • hat die besten Voraussetzungen alt zu werden…

****

GENERATOR   –    ORGANIZER     –      DESTROYER

   G            –                     O                 –                     D

KAPHA             –      PITTA            –           VATA

****

Warmes frisch gekochtes Essen ist die 1. Wahl.

Es sollte mit etwas Öl oder GHEE, das ist Butterschmalz, angereichert sein. Das verstärkt das Verdauungsfeuer. Wassertrinken vor dem Essen, schwächt es.

****

   Ein wesentlicher Bestandteil der GESUNDERHALTUNG ist :

DIE MEDITATION AM FRÜHEN MORGEN.

  • Zu dieser Zeit wird Serotonin ausgeschüttet, das unser Gehirn gesunderhält.
  • Meditation ist der größte STRESSABBAUER überhaupt.
  • Die Meditation von SAHAJA YOGA führt uns in das gedankenfreie Bewußtsein. In diesem Zustand regenerieren wir uns am besten.

****

Tipps:

  • WASSER sollte nur schluckweise getrunken werden.
  • etwas Wasser vor dem Essen befeuchtet die Speiseröhre, zuviel löscht das Verdauungsfeuer,
  • eine kleine Süßigkeit (Trockenfrucht)vor dem Essen heizt das Verdauungsfeuer an,
  • Suppen sind sehr gut.

****

REZEPT FÜR EIN NATÜRLICHES ANTIBIOTIKUM:

1 Becher Milch mit einer Messerspitze KURKUMA kurz aufkochen, etwas Zucker dazugeben und schluckweise trinken. Kann man zwei Mal täglich anwenden.

****

Eine indische Weisheit:

Jemand der 1 Mahlzeit am Tag ißt, ist ein JOGI,

Jemand der 2 Mahlzeiten am Tag ißt, ist ein BOGI,

Jemand der 3 Mahlzeiten  am Tag braucht, ist ein ROGI.

****

Dr. Kurush sagte am Ende der Konsultation zu seinem Patienten:

ALLES IST VORBESTIMMT. ICH KANN NICHT HEILEN, DAS MACHT GOTT!“

Der Patient antwortet:“Soll ich Ihnen zahlen oder I H M ?“

****

Ausschnitt aus einem Artikel in NEWS-Reisen:

Hört man AYURVEDA denkt man automatisch an Indien.

Die Ayurvedische Heilkunst hatte schließlich vor rund 5000 Jahren ihren Ursprung im Land von Taj Mahal und Sari, von Bollywood und Mango Chutney, Die alte indische Gesundheitslehre betrachtet den Menschen als untrennbare Einheit aus

KÖRPER – SEELE  – GEIST   – UMWELT.

Nicht Gesundheit oder Krankheit stehen im Vordergrund,

sondern

HARMONIE , GLÜCK UND WOHLBEFINDEN

DES GANZHEITLICHEN MENSCHEN.

Im November 2007 konnte ich das TAJ MAHAL besuchen.

Draupadi.

JESUS CHRISTUS – Ein Superstar

Seiner Geburt vor mehr als 2010 Jahren verdanken wir den wunderschönen Brauch des Weihnachtsfestes in so vielen Teilen der Welt.

Ein Krippenspiel im Advent 2010.

Schon immer hat mich die Darstellung der Heiligen Mutter Maria mit Ihrem Kind fasziniert.

JESUS CHRISTUS öffnete durch

sein VERZEIHEN,

seine KREUZIGUNG und

seine AUFERSTEHUNG

das AGNYA CHAKRA oder das DRITTE AUGE auf unserer Stirne.

Er befreite uns durch sein Leiden von aller Schuld und allen Sünden!

Dieses Energiezentrum  wird auch „DAS ENGE TOR“ genannt. Die ständigen Gedanken von VERGANGENHEIT  und ZUKUNFT  verschliessen diese Passage noch zusätzlich. 

Durch das Wirken unseres ERLÖSERS JESUS CHRISTUS ist es bei der Realisation möglich, dass unsere Kundalinienergie das Stirnchakra durchdringt und in unser Scheitelchakra weiter aufsteigt.

Dieser Vorgang macht uns

GEDANKENFREI und ermöglicht die MEDITATION.

Das Agnyachakra besteht aus dem EGO und dem SUPEREGO, die durch zwei  Blütenblätter dargestellt werden. Die zugeordnete Farbe ist Weiß.

Als ich beim Seidenmalen die verschiedenen Energiezentren als Blumen darstellen wollte, fand ich den

WEISSEN CHRISTUSDORN: 

Die Staubgefäße sind  gold und genau das ist die Farbe der Kundalini.

SHRI MATAJI erklärte uns am 14.03.1982 in LONDON:

„Wir sind alle Individuen vor unserer Realisation.

Wie ich euch einmal zu Ostern erzählt habe, sind wir alle wie Eier und das ist das Merkmal eines Menschen, dass er noch immer ein Ei ist.

Er lebt in seiner Schale, er denkt an sich selbst, er denkt an seine Familie und es ist igendwie gut – er denkt an sein Land. Alles ist gut bis zu diesem Punkt – weil er ja in einer Schale ist…..

ABER WENN IHR ES SCHAFFT, DIE SCHALE VOLLSTÄNDIG ZU ZERBRECHEN, SEID IHR EIN VOGEL UND FLIEGT DAVON. 

Der Tag der Auferstehung, wie ich gesagt habe, dieser Tag der Auferstehung hat begonnen – es wird im Koran viele Male erwähnt, viel öfter als der Tag des Gerichts.

Das ist der Tag der Wiederauferstehung, wo Menschen im GEIST wieder auferstehen, wie CHRISTUS selbst es für uns getan hat, indem er das AGNYA-CHAKRA durchquert hat.“

Den roten Punkt auf Shri Mataji´s Stirne nennt man „Bindhi“. Viele Frauen in Indien tragen diesen Schutz für das AGNYA CHAKRA. 

****

JESUS CHRISTUS SPRACH:

„UND DER TAG WIRD KOMMEN, AN DEM IHR WISSEN WERDET, DASS ICH IN MEINEM VATER BIN UND IHR IN MIR UND ICH IN EUCH.“ Johannes 24,20

****

Aus „JESUS MENSCHENSOHN“ von Khalil Gibran:

Kleophas aus Batrun erzählt:

„Wenn Jesus sprach, schwieg die ganze Welt, um ihm zu lauschen. Seine Worte richteten sich nicht nur an uns, sondern auch an die Elemente, aus denen Gott die Erde schuf.

Er sprach zu der unermeßlichen See, der Mutter, die uns gebar. Er sprach zu unseren älteren Brüdern, den Bergen, deren Gipfel eine Verheißung sind.

Und über Meere und Berge hinweg sprach er zu den Engeln, denen wir unsere Träume anvertrauten, noch bevor der Lehm, aus dem wir geformt wurden, an der Sonne getrocknet war.“

Und seine Worte schlummern noch in unseren Herzen wie ein halbvergessenes Liebeslied. Manchmal schlagen sie wie Blitze in unser Bewußtsein ein.

Seine Rede war einfach und herzerfreuend. Seine Stimme war wie frisches Wasser, das auf eine ausgetrocknete Erde fällt……

****

 Eine Mailanfrage im März 2011:

„Wieso fällt mir bei meiner Meditation zu Hause das „Verzeihen“ so schwer?
Warum bin ich so unausgeglichen?
Gehts den anderen auch so?
Oder liegt generell – natürlich auch wegen Japan u.v.m. in der „Luft“ was ich z.B. nicht weiss?

Hast einen Tip für meine Meditation zu Hause? Liebe Grüße von Nora.“

Meine spontane Antwort:

„Liebe Nora!

Danke für Deine Nachricht. Ich glaube, daß jetzt generell eine schwierige Zeit für uns alle ist.

GANZ WICHTIG finde ich das abendliche Fußbad. Es nimmt viele Belastungen des Tages von uns.

Punkto Verzeihen hilft mir sehr, wenn ich es laut sage: „ICH VERZEIHE JEDEM MENSCHEN UND MIR SELBST!“
Man kann auch eine Hand über die Stirne und in die andere Hand
den Hinterkopf legen. Eventuell ein bißchen drücken
oder massieren.
Das ist ausgleichend für Ego und Superego.

Das Kreuzzeichen auf die Stirne mit dem rechten Ringfinger
zeichnen und dazu das Mantra von SHRI JESUS UND MARIA sagen.
Das VATERUNSER ist auch ein Mantra.

Langsam von der Nasenwurzel bis zum Sahasrara mit dem rechten
Ringfinger – ein paar Mal. An der Nasenwurzel liegt unser Hamsa Chakra.
Das ist für unsere Unterscheidungskraft verantwortlich.

Und ganz wichtig finde ich:

Dich selbst liebzuhaben,
Dir jeden Tag eine Freude zu machen,
Deine Leistung wertzuschätzen,
Geduld mit Dir zu haben….

Vergiß nicht, wir sind am Weg und ALLE werden das Ziel erreichen!!!

Alles Liebe von Draupadi.“

****

Heute morgen traf ich mich mit zwei Freundinnen zum Frühstück. Als ich im Kaffeehaus Platz nahm, schaute ich gerade auf das Bild des gekreuzigen Jesus Christus. Ich erschrak und es fiel mir ein, was ich bei diesem Blogbeitrag vergessen habe. 

Ich wünsche mir, daß alle  Abbildungen und Kreuze mit dem leidenden, gefesselten, ausgemergelten, sterbenden Jesus durch Fotos und Skulpturen des

AUFERSTANDENEN , KRÄFTIGEN,  

MACHTVOLLEN , BESCHÜTZENDEN, 

 STARKEN UND STRAHLENDEN  SOHN GOTTES

ersetzt werden.

Draupadi. 

09.09.09

Ein magisches Datum – die Zahlen der Göttin, wie uns Elias der Poet einmal bei einem Sahaja Yoga Programm erklärte.

GOTT hat die Zahl 1. Er kann nicht geteilt oder manipuliert werden.

Seine Shakti, seine Energie, seine weibliche Seite hat die Zahl 9.  Zusammen ergeben sie dann die Zahl 10 – die Vollendung.

Zum Beispiel feiern gläubige Hindus zu dieser Jahreszeit

NAVARATRI

das bedeutet 9 Nächte

In diesen Nächten wird SHRI Durga, die Göttin, die die negativen Kräfte zerstört, verehrt.FLICKR-FOTO – SHRI DURGA – von Hindu_gods.

Das Navaratrifest beginnt heuer am 19.09.09. Während der Feierlichkeiten wird gebetet, getanzt und es finden auch viele Hochzeiten statt, weil Navaratri als glücksverheißend gilt.

****

KURIER, am 09.09.09:

CHINA – Der ideale Tag zum Heiraten – Zehntausende Paare lassen sich heute in China trauen. Das heutige Datum gilt als glücksbringend, denn die Zahl 9 wird im Chinesischen so ähnlich wie „langes Leben“ ausgesprochen. Allein in der Stadt Kanton haben sich 6106 Paare für eine Hochzeit angemeldet.

****

09.09.09:  eine Zahlenkombination wie ein Orakel – was wird kommen?

****

Auszug aus

EIN WINTERMÄRCHEN

von HEINRICH HEINE aus dem Jahr 1844:

Ein neues Lied, ein besseres Lied,

O Freunde, will ich euch dichten!

Wir wollen hier auf Erden schon

das Himmelreich errichten. (…)

Es wächst hienieden Brot genug

für alle Menschenkinder,

auch Rosen und Myrthen,

Schönheit und Lust,

und Zuckererbsen nicht minder.(…)

****

Ein Schnappschuß meines Mannes vor dem Königspalast in Edinburgh.

****

Von so vielen Seiten hörte ich schon, daß eine besondere, eine gute Zeit kommt:

  • Eine Zeit, in der alle Skandale und Ungereimtheiten aufgedeckt werden und bereinigt werden müssen.
  • Eine Zeit, die uns zwingt, mit unseren Resourcen behutsam umzugehen.
  • Eine Zeit, die uns die wahren Werte erkennen läßt.
  • Eine Zeit, in der es so leicht ist, die eigene Urenergie erweckt zu bekommen und dadurch sein eigener Meister zu werden. Es passiert wie „Instant Coffee“, meinte Shri Mataji Nirmala Devi einmal bei einem öffentlichen Sahaja Yoga Programm.

****

Gestern sah ich zufällig im Bayrischen Fernsehen einen Ausschnitt  der Filmfestspiele von Venedig 2009.

Die Weltpremiere des Films „DIE WÜSTENBLUME“ von Waris Dirie war zu Ende. Es folgten „Standing Ovations“ des Premierenpublikums. Die Autorin, die Darsteller, der Regisseur – alle waren gerührt, umarmten sich, so viel Liebe floss – so viel Hoffnung war zu spüren – Ein großer Schritt gegen die weibliche Genitalverstümmelung war getan…

****

Draupadi.