MARTIN LUTHER KING

Bürgerrechtskämpfer Martin Luther King wurde am 15.01.1929 in Atlanta, USA geboren. Er studierte Soziologie und Theologie und wirkte als Pastor in Montgomery und Atlanta.

Martin Luther King wurde bei einem Attentat am 4.04.1968 in Memphis erschossen.

****

 Er hält am 28.08.1963 diese berühmte Rede:

 ICH HABE EINEN TRAUM

„Dieser Traum wurzelt tief im amerikanischen Traum:

Dass sich diese Nation einmal erheben wird und der wahren Bedeutung ihres Glaubensbekenntnisses gerecht wird. Wir halten diese Wahrheiten für offenkundig, dass alle Menschen gleich geschaffen sind.

ICH HABE EINEN TRAUM, dass eines Tages die Söhne von früheren Sklaven und die Söhne von früheren Sklavenbesitzern sich auf den roten Hügeln von Georgia gemeinsam an den Tisch der Brüderlichkeit setzen können.

ICH HABE EINEN TRAUM, dass eines Tages selbst der Staat Mississippi, der in der Hitze der Ungerechtigkeit und in der Hitze der Unterdrückung schmort, in eine Oase der Freiheit und Gerechtigkeit verwandelt wird.

IMG_0591

ICH HABE EINEN TRAUM, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden“.

Martin Luther King erhält am 11.12.1964 den Friedensnobelpreis.

Er sagte:“ Durch die Konzentration Mahatma Gandhis auf Liebe und Gewaltlosigkeit entdeckte ich die Methode für soziale Reformen, nach der ich suchte „.

Quellen: KURIER HISTORY John F. Kennedy von Georg Markus

Draupadi.

Die GROSSE Freiheit

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWunderschön geschmückte Türe in Nirmal Dham – Delhi – Indien.

Ein Gedicht von ELIAS DER POET:

DIE GROSSE FREIHEIT

 

WENN IHR ALT WERDET

UND MÜDE UND SCHWACH,

DANN GREIFT NICHT DER TOD NACH EUCH

– NEIN – DIE SEELE BEREITET SICH VOR

AUF DIE GROSSE FREIHEIT.

 

WENN IHR ALT WERDET

UND IHR BEGINNT LOSZULASSEN

VON DEM WAS EUCH GEHÖRT,

DANN GREIFT NICHT DER TOD NACH EUCH

– NEIN – DANN ERHEBT SICH DIE SEELE ÜBER DEN LEIB,

DAS ENDLICHE WIRD UNENDLICH,

DAS IRDISCHE WIRD HIMMLISCH.


OLYMPUS DIGITAL CAMERAShri Mataji´s Grabmahl in Nirmal Dham – Delhi – Indien.

Als wir am 20.03.2014 vom Abendprogramm in Nirmal Dham ins Ashok – Hotel zurückkehrten, erzählten wir dem Manager beeindruckt von der großartigen Atmosphäre und den wunderbaren Blumenarrangements dort.

Ganz selbstverständlich meinte er:“IT`S HEAVEN!“

Draupadi.

LIEBE DICH SELBST-

– UND ES IST EGAL, WEN DU HEIRATEST !“ Das ist der Titel eines sehr aktuellen Buches von Eva-Maria Zurhorst, erschienen im Goldmann-Arkana-Verlag.

Eva-Maria Zurhorst arbeitete als Journalistin in Ägypten und Südafrika. Sie war auch Kommunikationsberaterin in der Wirtschaft. Nach einer psychotherapeutischen Zusatzausbildung arbeitet sie mit ihrem Ehemann WOLFRAM als Beziehungscoach. Sie veröffentlicht auch eine Kolumne in der Zeitschrift LISA. Ihre Tochter ANNALENA ist 12 Jahre alt.

Die Fortsetzung des hier vorgestellten Buches heißt:

„LIEBE DICH SELBST und freu dich auf die nächste Krise.“ Denn ohne Krisen gibt es kein Reifen und kein Wachstum.

****

Das Buch „LIEBE DICH SELBST und es ist egal wen du heiratest“ handelt von Glück und Harmonie in Beziehungen.

  • Es behauptet sogar, daß beides von Jahr zu Jahr wachsen kann.
  • Es bekräftigt, dass sie es in der Hand haben, ihre Beziehung wieder mit Leben und Liebe zu erfüllen.

FLICKR-FOTO von Bitzi.

Noch eine interessante Aussage:

Es ist egal, wen sie heiraten, sie treffen sowieso immer nur sich selbst!

Der andere ist nur die Leinwand, auf der sie

  • ihre eigenen unerfüllten Bedürfnisse,
  • ihre eigene Fähigkeit zu lieben,
  • ihre eigenenBlockaden und Verletzungen,
  • ihre eigene Lebendigkeit und vor allem aber
  • ihre eigene tiefe Spaltung zwischen Sehnsüchten und Ängsten betrachten können.

****

DER WAHRE SINN VON BEZIEHUNGEN IST IMMER,

DIE INNEREN KONFLIKTE DER BEIDEN PARTNER

INS GLEICHGEWICHT ZU BRINGEN !


Das Bild aus diesem Buch, das mich am meisten fasziniert hat, ist folgendes:

DAS EISBERGMODELL:

Wenn man die beiden Spitzen von Daumen und Zeigefinger zusammenbringt, entsteht ein kleines Dreieck. Das ist die Spitze des Eisberges. Diese symbolisiert den Teil von uns, der für uns und andere sichtbar ist. Der Teil ist uns bewußt und es ist auch der Teil, der sich verliebt. Der Teil, der das JA zu seinem Traumpartner sagt.

Hält man jetzt das Fingerdreieck vor die Stirne und stellt sich vor, daß die Unterarme die Verlängerung der beiden Zeigefinger sind, hat man den ganzen Eisberg vor Augen. Der kleine Teil ist oberhalb der Wasserfläche, der Rest ist darunter verborgen. In dem verborgenen Teil schlummert all das, was unserem Bewußtsein abhanden gekommen ist:

Alles, was nicht sein durfte,

alles, was einst so schmerzte,

alles, was wir nie verstanden,

angenommen und geheilt haben.

alle alten Muster,

alle Schmerzen,Verletzungen und Ängste.

Unsere natürlichen, ungenutzten Kräfte warten hier, wie die Raubkatzen in ihrem Käfig.

***

Aber auch alles ungenutzte Potential!

Die nach Entfaltung strebende Lebenskraft,

die noch ungeteilte Liebe!

FLICKR-FOTO von SCOUT_IT.

Unser EISBERG ist genial.

Er ist kein trickreiches Monster,das uns aus der Tiefe manipuliert.

Der EISBERG ist unsere Schatztruhe,

in ihm sind unser ganzes Leben,

jeder Atemzug, jedes Gefühl, jeder Gedanke

wie auf einem unendlichen Tonband gespeichert.

DURCH LIEBE UND VERSTÄNDNIS IN DER PARTNERSCHAFT IST ES MÖGLICH DASS DIE EISBERGE SCHMELZEN. ES BLEIBEN NUR MEHR FREUDE, FRIEDE, FREIHEIT, ZUFRIEDENHEIT UND BEDINGUNGSLOSE LIEBE ÜBRIG.

*****

Eva-Maria Zuhorst schreibt im Buch:

Ich erklärte mich lange als überzeugt ungläubig. Bis sich eines Tages ausgerechnet in mein Leben die Geschichte mit Gott einschlich und schließlich so ausbreitete, daß ich heute behaupte, Gott sei die Lösung für alle Probleme.

C.G.Jung, ein schweizer Psychologe und Psychiater (1875-1961), Professor in Zürich und Basel:

FLICKR-FOTO von CryFreedom.

Er schreibt über die Bedeutung des Glaubens in Beziehungen:

Unter all meinen Patienten jenseits der Lebensmitte, das heißt, jenseits von 35 Jahren, ist nicht ein Einziger, dessen endgültiges Problem nicht das der religiösen Einstellung wäre. Ja, jeder krankt in letzter Linie daran, daß er das verloren hat, was lebendige Religionen ihren Gläubigen zu allen Zeiten gegeben haben.Und keiner ist wirklich geheilt, der seine religiöse Einstellung nicht wieder erreicht.“

****

Ein Kapitel des Buches heißt:

KINDER HEILEN IHRE ELTERN

Eva-Maria Zuhorst:“Ich bin davon überzeugt,daß wir Alle heilende Glieder in der Kette der Evolution sind. Wir sind dazu auf der Welt, um die Geschichte unserer Eltern zu heilen. Und unsere Kinder sind dazu da, um unsere Geschichte zu heilen. Das ist seelische Evolution.“

****

Shir Mataji Nirmala Devi sagt am 23.09.1984 in Hampstead in England:

Denkt an die primordiale Kundalini. (Unsere Urenergie, die vor der Realisation im Kreuzbein ruht)

  • Sie arbeitet in der Mutter Erde, im Universum, in den Tieren, in der Materie und in den Menschen.
  • Sie ist die Eine, die entscheidet, welches Gesicht und welche Figur ihr haben werdet.
  • Sie ist die Eine, die entscheidet, welches Kind ihr bekommen sollt.
  • Sie gibt euch das besondere Kind, das ihr braucht.
  • Sie ist die, die euch diese wunderbaren Kinder geschenkt hat.
  • Sie ist die Eine, die euch diese leuchtenden Augen und Gesichter gegeben hat.

All das hat sie für euch gemacht!“

****

Draupadi.

15.08.08 – 61.Unabhängigkeitstag in Indien

MOHANADAS   KARAMCHAND   GANDHI oder

MAHATMA – DIE GROSSE SEELE – ,

 oft BAPU – Vater der indischen Seele – von seinen Landsleuten genannt,

kam am  2.10.1869 in Gujarat in Indien zur Welt. Er wurde zum Initiator der Unabhängigkeitsbewegung gegen die britische Kolonialmacht.

Zentrale Elemente seiner Lehre waren:

SATYAGRAHA – WAHRHEITSLIEBE

AHIMSA – GEWALTLOSIGKEIT.

Seine Konzepte der „Nichtkooperation“ mit den Briten und des zivilen Ungehorsams waren erfolgreich, da sie von der Bevölkerung aufgenommen wurden.

INDIENS SEELE lag für Gandhi in den Dörfern. Das Kastenwesen lehnte er rigoros ab. Er propagierte Armut und ein autarkes Leben.

****

Zitat von Martin Kämpchen:“Von Mahatma Gandhi können wir, unter allen indischen Heiligen und Philosophen, am meisten lernen. Seine Worte sind einfach und von unbedingtem Ernst. Sie treffen direkt ins Herz.“

Einige seiner großartigen Aussagen waren:

„ES GIBT KEINEN WEG ZUM FRIEDEN

DER FRIEDE IST DER WEG!“

****

„GEWALT ist die Waffe des Schwachen,

GEWALTLOSIGKEIT die des Starken!“

****

„Die Angst davor, sich lächerlich zu machen oder irgendjemandes Unwillen zu erregen, darf uns niemals davon abhalten, unserer grundlegenden Pflicht gegenüber dem Schöpfer nachzukommen!“

****

Wir sind schwache Menschen; wir wissen sehr oft nicht, was wir sagen. Wenn wir auf die sanfte, leise Stimme hören wollen, die immer in uns spricht, dann werden wir sie nicht verstehen können, wenn wir selbst ständig reden.“

****

„Es gibt nur einen Weg durch Gewaltlosigkeit die Unabhängigkeit zu erreichen-

Wenn wir sterben, leben wir,

Wenn wir töten, NIEMALS!“

****

SEI DU SELBST DIE VERÄNDERUNG, DIE DU DIR WÜNSCHT FÜR DIESE WELT.

****

ICH WILL, DASS DIE KULTUREN ALLER LÄNDER OHNE JEDWEDES HINDERNIS MEIN HAUS BETRETEN KÖNNEN.

ABER ICH LASSE MICH VON KEINER KULTUR SO STARK BEEINFLUSSEN,DASS ICH MEINE EIGENE VERGESSE.

****

Der Salzmarsch fand am 12.03.1930 statt. Mahatma Gandhi führte tausende Menschen zum Arabischen Meer. Dort wurde Salz gesammelt, was gegen das britische Monopol verstieß. Mahatma Gandhi und 50 000 Inder wurden verhaftet.

Dieser Marsch war ein Meilenstein für die Unabhängigkeit, die das Land Indien am 15.08.1947 erreichte.

****

SHRI MATAJI NIRMALA DEVI lebte als Kind im Ashram von Ghandi. Sie erzählte, daß alle um 4 Uhr früh aufstanden, sich mit kaltem Wasser wuschen und dann meditiert wurde. Das Essen war nur gekocht und nicht gewürzt. Man konnte etwas Öl darübergeben, das aber nicht so gut schmeckte.

Einmal fand ein Treffen von Politikern im Ashram statt. Mahatma Ghandi lud sie zum Mittagessen ein. Als Lebensmittel aus der Vorratskammer gebraucht wurden, sperrte er auf und beobachtete genau, was herausgenommen wurde. Einer seiner Gäste meinte:“ Das sie das selber machen müssen und ihre Zeit so vergeuden!“ Ghandi antwortete ganz verwundert: „Diese Lebensmittel sind das Blut meiner Landsleute!“

****

Zitat von Ram Chandra Gandhi, geboren am 09.06.1937, indischer Philosoph und Autor, Enkelsohn von Mahatma Gandhi:

„Ich war erst zehn Jahre alt, als er ermordet wurde, doch ist meine Erinnerung an diese letzten Tage seines Lebens noch ganz lebendig. Ich erinnere mich an einen kraftvollen, drahtigen alten Mann, der kein Gramm Fett zuviel an seinem Körper hatte, fast wie ein moderner Sportler heute, eine geniale Persönlichkeit, die nach allen Seiten eine große Liebe ausstrahlte, besonders aber zu den Kindern.

Mich verfolgt aber auch die Erinnerung an eine merkwürdige Zurückgezogenheit und Melancholie seines Wesens, eine große Traurigkeit, die oft sein Gesicht prägte. Er schritt in den Tod wie ein großer Streiter der Liebe, unbeugsam im Gehorsam gegenüber dem, was sein Gewissen ihm befahl.

Er ließ es nicht zu, daß einige seiner politischen Hoffnungen zerschlagen wurden – wie zum Beispiel die Vision von einem ungeteilten Indien, in dem Hindus und Moslems harmonisch miteinander leben würden.“

Mahatma Gandhi wurde am 30.01.1948 von einem fanatischen Hindu erschossen.

****

****

INDIA GATE , ein 42 Meter hoher Triumphbogen, wurde 1921 nach dem Vorbild in Paris erbaut. Es ist ein Denkmal für 90 000 indische Soldaten, die im ersten Weltkrieg gefallen sind.

****

Die Fahne Indiens ist ein Symbol für die Evolution:

Die Farbe ORANGE oder SAFRAN steht für die Menschen, die dem Weltlichen entsagt haben und ihr Leben ihrer spirituellen Entwicklung und Gott widmeten.

Die Farbe WEISS symbolisiert die Wahrheit und den Frieden.

DAS BLAUE RAD stellt das Rad des Lebens dar. Es bedeutet auch das Spinnrad, das geholfen hat, von der Unterdrückung der Engländer loszukommen. Mahatma Gandhi leitete die Menschen an, so wie er, den Stoff für ihre Kleider selbst zu spinnen. Dadurch schaffte er Arbeit und Unabhängigkeit von der britischen Stofferzeugung.

Die Farbe GRÜN steht für das Leben und die Fruchtbarkeit der Erde.

****

Ein kleiner, übersetzter Auszug von einem Freiheitslied Indiens:

VANDE MATARAM

iCH VERNEIGE MICH VOR DIR, OH MUTTER INDIEN!

DU BIST REICH AN FLÜSSEN, REICH AN KÖSTLICHEN FRÜCHTEN,

DU WIRST GEKÜHLT VON DEN WINDEN DES SÜDENS,

DU BIST GESEGNET MIT DEN ERTRÄGEN DER ERNTE.

****

ICH VERNEIGE MICH VOR DIR, OH MUTTER INDIEN!

DEINE NÄCHTE ERFREUEN UNS DURCH DIE GLORIE DES MONDLICHTS.

DEINE LÄNDER SIND MIT BÄUMEN UND BLÜHENDEN BLUMEN WUNDERBAR BEDECKT.

SIE SIND DURCHFLUTET VON DER SÜSSE DES LACHENS UND DER SÜSSE DER SPRACHE.

DU GIBST UNS SEGEN UND WOHLSTAND.

****

ICH VERNEIGE MICH VOR DIR, OH MUTTER INDIEN!

IN DEINEM GARTEN DER WONNE SIND WIR DIE NACHTIGALLEN.

DAS BESTE LAND DER WELT IST UNSER INDIEN.

****

Draupadi.

 

SHRI MATAJI NIRMALA DEVI – Ein Leben für die Freiheit

EIN FILM, DER IHR LEBEN VERÄNDERN KANN!!!

 ******* F i l m a n k ü n d i g u n g *******

Am 5, und 6.05.2011

um jeweils 18 Uhr 30

wird im

BURGKINO,  Opernring 19

 1010 Wien

der Film:

 

NIRMALA DEVI – EIN LEBEN FÜR DIE FREIHEIT

 

von Carolin Dassel gezeigt.

Flickr-Foto von isar21.

SHRI MATAJI NIRMALA DEVi wurde am 21. März 1923 in Chindwara in Maharastra, in Indien, in eine christliche Familie geboren.

Als junges Mädchen spielte sie eine bedeutende Rolle in der Freiheitsbewegung MAHATMA GANDHI´S, von dem sie in spirituellen Fragen zu Rate gezogen wurde.

Im Jahre 1970 entwickelte sie eine Methode um vielen Menschen gleichzeitig die Kundlinienergie zu erwecken und gründete Sahaja Yoga.

Ihre Vision ist es, der ganzen Menschheit die Emanzipation zu ermöglichen.

SHRI MATAJI arbeitet seitdem unermüdlich für Weltfrieden und Harmonie und wurde zwei Mal für den Friedensnobelpreis nominiert.

Sie bereist die Kontinente und gibt allen Menschen die Möglichkeit, die Erfahrung der Selbstverwirklichung zu machen.

*******

Diesen Film finde ich sehr interessant, informativ und kraftvoll im wahren Sinn des Wortes. Die positive Energie fließt einfach. Das muß man ausprobieren, man soll ja NIEMANDEM etwas glauben! Wenn man es selbst gespürt hat, dann weiß man es!!!

Der ungewöhnliche Lebenslauf von Shri Mataji Nirmala Devi wird in wunderbaren Bildern gezeigt. Verschiedenste Personen erzählen ihre Begegnungen mit dieser starken Persönlichkeit.

Ein großes Thema ist der Sinn unseres Lebens. Es geht auch um die Möglichkeit, die eigene Meisterschaft zu erreichen. Und das Alles ist eingebettet in dem großartigen, fasettenreichen Land Indien.

Gute, spannende Unterhaltung wünscht Draupadi.