Wann sehen wir uns?

Gestern bekam ich von meiner Freundin aus Wien eine Nachricht auf Whats App. Ich dachte mir, sie hat Zeit und erzählte ihr am Telefon, daß ich nachmittags in Wien sein werde. Auf die Frage, wann wir uns treffen einigten wir uns auf 14.30 vor der Votivkirche, weil ich mir die Ausstellung von MICHELANGELOS WERKEN aus der SIXTINISCHEN KAPELLE anschauen wollte.

IMG_0527.JPG

Wir genossen die so besonderen Kunstwerke, sogar Fotografieren war erlaubt. Weil  mir die Texte im Reader’s Digest Buch „GROSSE MALER -BERÜHMTE BILDER“ so gefallen haben, fotografierte ich „Die Erschaffung Adams “ auch gleich daraus.

img_0528

Im Buch fand ich noch eine interessante Textstelle:

img_0529

Nachher überlegten wir, wo wir eine Tasse Kaffee bekommen könnten. Ich sah das Aida Cafe von weitem, aber meine Freundin schaute in die andere Richtung. Das Hotel Regina war so einladend und weihnachtlich beleuchtet. Also schlugen wir diese Richtung ein.

Am Gehsteig vis a vis vom Hotel standen drei Pfadfinderinnen und verkauften Kuchen. Wir brauchten ja keinen, wenn wir ins Kaffeehaus gehen wollten… Ich fragte sie, ob sie schon einmal ihre Kundalini Energie gespürt haben. Auf dem SAHAJA YOGA Folder zeigte ich ihnen unseren „Inneren Computer“.Das Körberl mit dem Geld wurde aufs Tablett gestellt und die 1. bekam ihre Realisation. Sie spürte es sehr stark im Inneren. Auch die beiden anderen Mädchen waren beeindruckt. Meine Freundin, die mit Studenten beruflich arbeitet, erklärte ihnen auch diese besondere Hilfe beim Lernen. Jedenfalls meinte die Eine: „Sie haben uns sehr geholfen!“ Ich gab ihnen dann 7 Euro – für jedes Energiezentrum eine Münze ins Körberl. Da bestanden sie darauf, daß wir uns jeder ein Kuchenstück aussuchen. Und so kam es, daß wir mit Kuchen zum Kaffee ins Hotel Regina unterwegs waren.

Als wir das Hotel betraten sahen wir, daß eine Benefizveranstaltung für Kriegsflüchtlinge stattfand. Es gab ein Buffet mit warmen Essen, Kuchen, Handarbeiten, Basteleien, Kleidung…..

img_0524

Wir staunten, wo wir da „hingeführt“ worden waren. Eine Dame aus Syrien kam gleich auf uns zu und zeigte uns, was sie gekocht hatte. Wir nahmen FALAFEL, gefüllte Teigtaschen, Humus, Melanzanipüree, Schafkäse im Blätterteig, rote Rübensoße…. Im Foyer auf der großen Sitzgarnitur genossen  orientalischen Köstlichkeiten.

Später holte meine Freundin den Kaffee. Kuchen hatten wir ja mit. Drei syrische Damen kamen vorbei und suchten auch eine Sitzgelegenheit. Ich bot ihnen die freien Plätze an. Wir tranken syrischen Kaffee und hatten auch syrische Gesellschaft. Eine der Damen meinte, es ist Zeit für ihr Gebet, aber wo ?

Ich nahm meine Visitenkarte heraus, wo auch unser INNERES SYSTEM abgebildet ist.Wir erklärten dann gemeinsam die Möglichkeit der Erweckung der Kundalini Energie. Auch von der Gleichstellung aller Religionen sprachen wir, die wie Äste eines Baumes sind. Alle haben das gleiche Ziel – die Verbindung mit Gott.

Alle drei Frauen bekamen ihre Realisation. Eine war besonders dankbar. Sie war so in Sorge, weil ihre 25 jährige Tochter mit ihrer Familie noch in Syrien lebt.

Wir schauten dann bei den verschiedenen Ständen, was es zu kaufen gibt. Ich fand einen so besonderen rosa Pashminaschal und wollte das doppelte bezahlen als Spende, aber die Dame meinte, nehmen sie einen zweiten!!!

img_0525

Meine Freundin begleitete mich zur U-Bahn und wir verabschiedeten uns. Sie ging noch einmal zum Hotel zurück und kaufte Kuchen für ihre Familie ein. Die syrischen Damen hatten von ihrem Erlebnis erzählt und so wollte die Frau beim Verkauf auch Ihre Kundalini Energie spüren….

Es war so ein großartiges Erlebnis. Wir fühlten uns so geführt. Unglaublich….

Compassion

DANKE SHRI MATAJI NIRMALA DEVI !!!

Draupadi.

.

Advertisements

16. 11. 2016

Ein besonderes Datum heute, finde ich. Unser Hals Chakra hat 16 Blütenblätter oder Nervenstränge, die davon ausgehen. Die Farbe dieses Energiezentrums ist BLAU. Die Modefarbe heuer, wie mir mein Sohn erklärte.

img_0856

Ein Gebet, das SHRI MATAJI NIRMALA DEVI am 9.02.1975 empfahl, möchte ich teilen:

 GEBET ZUM ALLMÄCHTIGEN

 Ihr müsst zu Gott beten und um das bitten, das ihr wollt.

Bittet um „vollständige Zufriedenheit in meinem Herzen,

Freude in meinem Herzen.

Glückseligkeit in meinem Herzen, sodass die ganze Welt glückselig wird „.

„Gib mir dass ich die ganze Welt lieben kann und dass die ganze Welt eins in der Liebe wird.

Schenke der gesamten leidenden Menschheit Erlösung.

Reinige mich mit Deiner Liebe.

****

Jedes Mal wenn euch ein Gedanke kommt, betet und ihr werdet euch auf die selbe Art bewegen wie der Ozean, der das Unbewusste ist und der mit dem Gedankenfreien Bewusstsein beginnt.

img_0885

Wenn ihr nicht gedankenfrei werden könnt betet zu ihm:

„Vergib mir was ich falsch gemacht habe und

vergib jenen die mir Unrecht getan haben „.

****

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, das das Verzeihen ein Prozess ist. Man muss es üben. Mir hilft es, wenn ich es laut sage, dann höre ich es nochmals und es wirkt für mich besser. Aber es ist wie bei Allem in Sahaja Yoga. Es geht um das Ausprobieren.

IMG_0984.JPG

Draupadi.

Fotos von Korinth, Ende Oktober in Griechenland.

Wie wird das Wetter morgen?

DerEnde Oktober kam ich mit 3 Freundinnen in Athen an. Der Taxifahrer, der uns nach Korinth brachte, meinte:“ Morgen wird das Wetter schlecht“. Kurz vor unserem Hotel begann es leicht zu regnen. Ich sah mich schon am nächsten Morgen mit der Regenjacke am Strand Spazierengehen. Doch es kam anders. Als „Morgenmensch“ war ich zeitig wach und ging auf den Balkon. Die ganze Nacht hatte uns das Meeresrauschen bezaubert.

Und jetzt sah ich ein zartes helles Licht am Horizont. Also bereitete ich Kamera und Handy vor.Das Licht wurde stärker. Mit das Handy gelang ein Video zum Herzeigen daheim und für dunkle Tage.Wo ich auch immer beim Wasser einen Sonnenaufgang beobachtete, dieses Wunder öffnet mein Herz. Die Strahlen am Wasser sind für mich die Straße zum Himmel.Da kann man sich nur bei unserem Schöpfer bedanken:

   VATER UNSER

Der Du bist im Himmel,

geheiligt werde Dein Name.

Dein Reich komme,

Dein Wille geschehe

wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute

und vergib uns unsere Fehler

wie auch wir vergeben jenen, die gegen uns gefehlt haben.

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn Dein ist das Reich

und die Kraft und die Herrlichkeit

in Ewigkeit. AMEN.

****

In diese m Text wurde das  Schuldbekenntnis weggelassen.

WIR SIND NICHT SCHULDIG!!!

NIE MEHR!!!

JESUS CHRISTUS HAT UNS VON ALLER SCHULD BEFREIT!!!

img_0858

Draupadi.

GROSSMUTTERLIEBE

Schon bevor meine Enkelin zur Welt kam, war das 1. Paar „Wollschuhe“ fertiggestellt. Schließlich wurde sie im Jänner erwartet.

Als ANNA geboren war und so viele lila Kleidungsstücke bekam, strickte ich etwas Passendes dazu. Meine Schwiegertochter hatte die Idee zu diesen Stiefeln:

Es wurde langsam wärmer und so probierte ich ein Paar aus Baumwolle:

Schon vor der Geburt hatte ich mit meiner Schwiegertochter dieses Modell ausgesucht. Das Stricken half mir die Hoffnung und Sehnsucht nach einem gesunden Enkelkind zu verarbeiten:

Als ich das Ensemble der jungen Mutter übergab, war sie zu Tränen gerührt. Die kleine Anna mußte gleich hineinschlüpfen. Es paßte perfekt!

Von der Jackenwolle häkelte ich diese Schuhe:

Ich probierte einmal die Kombination  ROSA-LILA  aus:

Weil den kleinen Füßen

auch im Frühsommer kalt werden kann, versuchte ich Sandalen zu häkeln:

Vielleicht denkt sich jetzt die Leserin oder der Leser dieses Artikels:

  • „Bin ich in einem Strickblog gelandet?“
  • „Was hat das mit Großmutterliebe zu tun?“ 

Ich wünsche mir einfach, daß die guten Schwingungen rüberkommen. All die Liebe, Freude und Dankbarkeit, die in diese Kleidungsstücke hineingeflossen sind.

  • Meine Großmutter war ein sehr wichtiger Mensch in meinem Leben.
  •  Auch die Möglichkeit zu beten, hat sie mir gelernt, egal, ob ich sehr glücklich oder auch traurig war.
  • Diese Präsenz von Gott, der uns liebt und für uns da ist, hat sie mir vermittelt.
  • Ich habe sie sehr geliebt.

Als Nächstes häkelte ich ein weißes Modell:

Und weil Erdbeerzeit war, machte ich als Geburtstagsüberraschung für meine Schwiegertochter dieses Paar „Schuhe“:

 Als der Blogbeitrag so weit gediehen war, erhielt ich den 1. Kommentar. Das Zitat darin:

„EINE GROSSMUTTER WIRD IM SELBEN AUGENBLICK GEBOREN, WIE IHR ENKELKIND“

möchte ich erweitern. Ich wurde zur Großmutter, als ich von der Existenz dieses kleinen Wesens erfuhr.

Ich schwebte damals, an diesem Nachmittag  im April auf Wolken. Voll Freude radelte ich zu einer wunderschönen Wiese und pflückte diesen Blumenstrauß:

Diese unendliche Vielfalt, Schönheit und Perfektion der Natur war für mich ein Ausdruck der Fülle des Lebens, die auf unser Enkelkind wartet.

****

Das Größte, das wir Jogis weitergeben können, ist

die Erweckung der Kundalini-Energie.

Bei meinem Enkelkind passierte das im September 2009, vier Monate vor der Geburt.

Aus dem Tagebuch für ANNA:

„Heute, am Sonntag, erlebten wir ein besonderes Frühstück. Deine Eltern kamen und Dein Onkel nahm sich auch so früh am Morgen Zeit für die Familie.

Dein Opa hatte 10 Rosen und viele Schmankerl eingekauft. Er bereitete Liptauer und Schnittlauchaufstrich zu. Ich machte einen Apfelstrudel, pflückte die vorletzten Feigen – 7 Stück – und eine wunderschöne Dahlie als Tischschmuck.

Bevor sich Deine Mama setzte, hielt ich die Hand vor ihren Bauch und wir spürten beide ganz stark Deine Kundalini. Es blies so kühl. Wie ein breiter Strahl fühlte es sich an. Der zukünftige Vater spürte es auch sehr gut – eine besondere Seele wird geboren werden! Nur Dein Opa spürte nichts, sagte er.“

****

Wenn ich die GROSSMUTTERLIEBE beschreiben sollte, würde ich sagen,

  • sie ist wie ein fehlendes Puzzlestück,
  • wie eine helfende Hand zur richtigen Zeit,
  • wie die Glasur auf einer Torte oder einem Keks:

Eine Teamarbeit Anfang Mai 2010.

Eine Freundin erzählte mir, in SCHWEDEN sagt man:

„ENKELKINDER SIND DAS DESSERT DES LEBENS!“

Draupadi.

AN MUTTER ERDE!

FOTO v. FLICKR – Fotostream from Michael Mahlum.

EIN GEBET ZU SHRI ADI BHOOMI DEVI

OM SAKSHAT SHRI BHOOMI DEVI NAMOH NAMAHA

AUF DIR, GELIEBTE MUTTER ERDE, STEHEN WIR AN DIESEM SCHEIDEWEG ÜBER DAS SCHICKSAL DER MENSCHHEIT. NUR DURCH DIE GÜTIGE LIEBE ZU DEINEN KINDERN SIND WIR JETZT HIER.

DU HAST UNS BIS JETZT GNÄDIG UNTERSTÜTZT. DU HAST UNS NAHRUNG, WASSER, BEKLEIDUNG UND SCHUTZ GEGEBEN.

OH, GELIEBTE MUTTER ERDE, WIR VERBEUGEN UNS UND DANKEN DIR. UND MIT UNSEREN GEBEUGTEN KÖPFEN KOMMEN WIR DEMÜTIG ZU DIR UND BITTEN UM DEINE HILFE UND KRAFT FÜR DIE VIELEN TAGE DIE NOCH KOMMEN WERDEN.

OH, GELIEBTE MUTTER ERDE, WIR SIND EIN BISSCHEN GEWACHSEN UND WERDEN JEDEN TAG ENTSCHLOSSENER. WIR BITTEN DICH, UNS ZU HELFEN, DEN WEG KLAR ZU SEHEN, DEN WIR ZU GEHEN BEGONNEN HABEN. WIR BITTEN DICH, UM DIE REINIGUNG ALLER LÄNDER, SODAß AUF DIR GELIEBTE MUTTER ERDE, DIE RECHTSCHAFFENEN ZURÜCKKEHREN KÖNNEN, IN IHR GÖTTLICHES HEIM. WIR HOFFEN WIR SIND ZAHLREICH.

OH, GELIEBTE MUTTER ERDE, GIB UNS GEDULD AUF DER SUCHE NACH UNSEREN SCHWESTERN UND BRÜDERN. GIB UNS LOSGELÖSTHEIT VON ALLEN VERWIRRUNGEN. GIB UNS AUSDAUER BEI DIESER AUFGABE.

OH, GELIEBTE MUTTER ERDE, UND DAS WICHTIGSTE VON ALLEM, HILF UNS, DASS SO WIE DEINE MEERE DIE KÜSTEN REINIGEN, WIR UNSERE HERZEN REINIGEN KÖNNEN, SODAß WIR NUR DAS WÜNSCHEN WAS RICHTIG IST.

OH, GELIEBTE MUTTER ERDE, UNTERSTÜTZE UNS, DAMIT WIR BALD IN GROSSER ZAHL AUF DIR STEHEN UND MIT GEWALTIGER STIMME DEN TANZ VON SHRI SHIVA HERBEIRUFEN KÖNNEN. UM DIESE DINGE BITTEN WIR DICH DEMÜTIG.

OM   SAKSHAT   SHRI   BHOOMI   DEVI   NAMOH   NAMAHA !

DIE ERDE IST VOLLKOMMEN SIE KANN NICHT VERBESSERT WERDEN! “

Konfuzius,chin.Philosoph 6./5.Jhdt v.Chr.

Draupadi.