16. 11. 2016

Ein besonderes Datum heute, finde ich. Unser Hals Chakra hat 16 Blütenblätter oder Nervenstränge, die davon ausgehen. Die Farbe dieses Energiezentrums ist BLAU. Die Modefarbe heuer, wie mir mein Sohn erklärte.

img_0856

Ein Gebet, das SHRI MATAJI NIRMALA DEVI am 9.02.1975 empfahl, möchte ich teilen:

 GEBET ZUM ALLMÄCHTIGEN

 Ihr müsst zu Gott beten und um das bitten, das ihr wollt.

Bittet um „vollständige Zufriedenheit in meinem Herzen,

Freude in meinem Herzen.

Glückseligkeit in meinem Herzen, sodass die ganze Welt glückselig wird „.

„Gib mir dass ich die ganze Welt lieben kann und dass die ganze Welt eins in der Liebe wird.

Schenke der gesamten leidenden Menschheit Erlösung.

Reinige mich mit Deiner Liebe.

****

Jedes Mal wenn euch ein Gedanke kommt, betet und ihr werdet euch auf die selbe Art bewegen wie der Ozean, der das Unbewusste ist und der mit dem Gedankenfreien Bewusstsein beginnt.

img_0885

Wenn ihr nicht gedankenfrei werden könnt betet zu ihm:

„Vergib mir was ich falsch gemacht habe und

vergib jenen die mir Unrecht getan haben „.

****

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, das das Verzeihen ein Prozess ist. Man muss es üben. Mir hilft es, wenn ich es laut sage, dann höre ich es nochmals und es wirkt für mich besser. Aber es ist wie bei Allem in Sahaja Yoga. Es geht um das Ausprobieren.

IMG_0984.JPG

Draupadi.

Fotos von Korinth, Ende Oktober in Griechenland.

Advertisements

Die Essenz

Mitte Juni traten mein Mann und ich eine einwöchige Reise nach Rhodos an. Sonne, Meer, Palmen, ein schönes Hotel, was braucht man mehr?

Unser Hotel in Ialyssos, einem „Vorort“ von Rhodos-Stadt.

Im Urlaub zu zweit, nur auf uns zurückgeworfen, ohne Alltag,  Beruf,  Familie …  Es gab einige klärende Gespräche, wo auch 40 Jahre Beziehung in Frage gestellt wurden.

Wenn man meditiert und der Partner tut es nicht, kann der Abstand sehr groß werden. Dann kommen von Zeit zu Zeit  Fragen, wie 

  • WARUM meditierst du so regelmäßig?
  • WIESO ist dir Sahaja Yoga so wichtig?
  • WAS gibt dir das?

Diese exentiellen Fragen bewirken, daß man sich wirklich besinnt. Meine Antwort war:

Als ich die Realisation bekam, lernte ich Jemanden kennen:

  • Sie liebt mich so, wie ich bin.
  • Sie beschützt mich.
  • Sie hilft mir.
  • Sie ist immer wohlwollend für mich da.
  • Sie verliert nie die Geduld.
  • Sie unterstützt mich, damit ich das Bestmögliche erreichen kann.
  • Sie übernimmt wortlos, wenn ich loslasse.
  • Sie reicht mir die Hand, wenn es schwer wird.
  • So viele Jahre ruhte sie in meinem Kreuzbein und wartete auf meine 2. Geburt.

Das ist so ein Reichtum im Leben, den will ich nie mehr verlieren.

****

 Als Blumenliebhaberin begeisterten mich die unzähligen Hibiskusblüten. Gerade in dieser hellroten Farbe repräsentiert die Blume das 1. Energiezentrum, das MOOLADHARA oder Wurzelchakra:

Diese unendliche Schönheit –  nur für einen Tag – zur Freude des Betrachters!

Draupadi.