MORGEN WIRD GEFEIERT!

Am 21, 03. 1923 wurde SHRI  MATAJI  NIRMALA  DEVI  in Chhindwara in Maharastra in Indien geboren.

Der österreichische Astrologe Sandor Belcsak (1938 – 1999) erklärte den Radix so:

Ein geschlossenes Quadrat, in dem an einer Ecke JUPITER steht, von dem aus zugleich ein geschlossenes Trigon ausgeht.

Das Quadrat repräsentiert die negative Welt wie sie ist und das Trigon die heile Welt, wie sie sein soll. JUPITER, der Alles zum Guten wendet, verbindet beide und wendet daher das Negative zum Positiven.

Ein Zitat von Sandor Belcsak, der SHRI MATAJI nie persönlich gesehen hat:

„SIE ist die GRÖSSTE MEISTERIN ALLER ZEITEN!“

Quelle: Manuskript von Edwin Tobias

****

Am 21. März 2018 feiern alle ihre Kinder auf der ganzen Welt.

****

Heute bei einem Gespräch in der Bank  über die laufenden Modernisierungen, meinte die Angestellte: „Ja, ich würde auch gerne in einer anderen Welt leben!“

Da fragte ich sie, ob sie IHRE INNERE ENERGIE spüren möchte. Sie freute sich darauf und fühlte diese mütterliche Kraft auf ihrem Scheitel ganz stark.

DANKE! Das war mein Geburtstagsgeschenk an diesem besonderen Tag! 

Draupadi.

Advertisements

SUCHE….

Ein Handwerker kam zu mir und sollte draußen etwas reparieren. Kurze Zeit später läutete er unsere irische Hausglocke.

img_0510

Ich bat ihn herein. Knapp nach der Haustüre „schüttete er sein Herz aus“:

 

„Was soll ich nur tun, ich habe so Angst und solche Sorgen.

Es geht mir immer im Kopf herum: was ist wenn ich krank werde, was ist wenn ich sterbe, mein Blutdruck ist hoch, ich habe Aussetzer in der Nacht wenn ich schlafe, ich soll abnehmen, das Essen schmeckt mir nicht mehr……

Meine Frau will das Alles nicht mehr hören, ich habe mein Leben gelebt, bin 53 Jahre, die Kinder sind selbständig. So viele Jahre haben wir gespart, jetzt wäre die Zeit zu geniessen…..“

Ich erzählte ihm, das ich schon mehr als 27 Jahre meditiere. Wenn er möchte, kann ich es ihm zeigen.

„Was muß ich machen?“ fragte er.

Ich sagte, er solle seine Hände aufhalten, weil er sich wünscht, daß seine Urenergie erweckt wird.

 Mit der rechten Hand hob  ich seine Kundalini und bat im Inneren SHRI MATAJI, seine innere Energie aufsteigen zu lassen.

Er spürte den zarten kühlen Wind nicht, der aus seinem Scheitel strömte, aber den Folder von SAHAJA YOGA nahm er gerne mit.

IMG_0511.JPG

Ich empfahl ihm im Internet nachzuschauen und sich 10 Minuten jeden Tag Zeit dafür zu nehmen.

Draupadi.