09.09.09

Ein magisches Datum – die Zahlen der Göttin, wie uns Elias der Poet einmal bei einem Sahaja Yoga Programm erklärte.

GOTT hat die Zahl 1. Er kann nicht geteilt oder manipuliert werden.

Seine Shakti, seine Energie, seine weibliche Seite hat die Zahl 9.  Zusammen ergeben sie dann die Zahl 10 – die Vollendung.

Zum Beispiel feiern gläubige Hindus zu dieser Jahreszeit

NAVARATRI

das bedeutet 9 Nächte

In diesen Nächten wird SHRI Durga, die Göttin, die die negativen Kräfte zerstört, verehrt.FLICKR-FOTO – SHRI DURGA – von Hindu_gods.

Das Navaratrifest beginnt heuer am 19.09.09. Während der Feierlichkeiten wird gebetet, getanzt und es finden auch viele Hochzeiten statt, weil Navaratri als glücksverheißend gilt.

****

KURIER, am 09.09.09:

CHINA – Der ideale Tag zum Heiraten – Zehntausende Paare lassen sich heute in China trauen. Das heutige Datum gilt als glücksbringend, denn die Zahl 9 wird im Chinesischen so ähnlich wie „langes Leben“ ausgesprochen. Allein in der Stadt Kanton haben sich 6106 Paare für eine Hochzeit angemeldet.

****

09.09.09:  eine Zahlenkombination wie ein Orakel – was wird kommen?

****

Auszug aus

EIN WINTERMÄRCHEN

von HEINRICH HEINE aus dem Jahr 1844:

Ein neues Lied, ein besseres Lied,

O Freunde, will ich euch dichten!

Wir wollen hier auf Erden schon

das Himmelreich errichten. (…)

Es wächst hienieden Brot genug

für alle Menschenkinder,

auch Rosen und Myrthen,

Schönheit und Lust,

und Zuckererbsen nicht minder.(…)

****

Ein Schnappschuß meines Mannes vor dem Königspalast in Edinburgh.

****

Von so vielen Seiten hörte ich schon, daß eine besondere, eine gute Zeit kommt:

  • Eine Zeit, in der alle Skandale und Ungereimtheiten aufgedeckt werden und bereinigt werden müssen.
  • Eine Zeit, die uns zwingt, mit unseren Resourcen behutsam umzugehen.
  • Eine Zeit, die uns die wahren Werte erkennen läßt.
  • Eine Zeit, in der es so leicht ist, die eigene Urenergie erweckt zu bekommen und dadurch sein eigener Meister zu werden. Es passiert wie „Instant Coffee“, meinte Shri Mataji Nirmala Devi einmal bei einem öffentlichen Sahaja Yoga Programm.

****

Gestern sah ich zufällig im Bayrischen Fernsehen einen Ausschnitt  der Filmfestspiele von Venedig 2009.

Die Weltpremiere des Films „DIE WÜSTENBLUME“ von Waris Dirie war zu Ende. Es folgten „Standing Ovations“ des Premierenpublikums. Die Autorin, die Darsteller, der Regisseur – alle waren gerührt, umarmten sich, so viel Liebe floss – so viel Hoffnung war zu spüren – Ein großer Schritt gegen die weibliche Genitalverstümmelung war getan…

****

Draupadi.

Advertisements

22.02.2009: Der Tag des Herzens

Der Hinduismus ist vermutlich die älteste und mannigfaltigste aller Religionen. Der Name leitet sich vom Fluß INDUS ab, der den Nordwesten des indischen Subkontinents durchfließt.

In den Augen der Hindus besteht das Leben einer Seele, die ja unsterblich ist, aus vielen Menschenleben. Man nennt es Inkarnation oder Wiedergeburt, wenn die Seele einen neuen Körper nimmt.

Obwohl laut Lexikon die Hindus an viele Millionen verschiedene Götter glauben, sind sie nicht polytheistisch. Die Gottheiten sind Aspekte der Urenergie und diese ist SHAKTI, die göttliche Mutter.

Jeder göttliche Aspekt hat seine Aufgabenbereiche, Qualitäten in den einzelnen Energiezentren unseres Körpers zum Beispiel, die er beschützt.

SHRI SHIVA residiert in unserem Herzen.

  • ist der Ozean des Mitgefühls,
  • er ist der wohlwollende Gott,
  • er inkarniert niemals,
  • er ist der vergebende Gott,
  • aber auch der, der am Ende die ganze Schöpfung zerstören kann.
  • Er ist der Beschützer unseres Herzens.

Auf dem Foto segnet er den Betrachter. Shri Shiva ist auf dem Bild mit seiner Familie dargestellt:

Seine Gemahlin ist SHRI PARVATI.

Seine Söhne heissen SHRI GANESHA und SHRI KARTTIKEYA.

FLICKR-FOTOSTREAM.

Auf der ganzen Welt meditieren Jogis für den Schutz des Herzens.

Eine ganz einfache Geste ist, die rechte Hand auf das Herz zu legen, die Augen zu schliessen und sich ein bißchen Zeit für sein Innerstes zu nehmen. Das Herz, der Motor unseres Körpers, hat sich ein bißchen Aufmerksamkeit verdient.

Draupadi.

BITTE, BESCHÜTZE ALLE KINDER DIESER WELT!

Dieses Wochenende wird weltweit

für das reine Wissen,

für die kindliche Reinheit und Unschuld,

für die Spontaneität

für den kindlichen Magetismus,

für die innere Balance,

für die Schwerkraft und Ausgeglichenheit in allen Menschen

gebetet und meditiert.

Diese Qualitäten sind in Jedem, mehr oder weniger versteckt, angelegt. Sie ruhen tief in unserem ersten Energiezentrum unter dem Kreuzbein, dem WURZEL- oder MOOLADHARACHAKRA.

Es ist die Basis unseres Wesens.

Es ist der Beschützer unserer göttlichen Energie, der Kundalini.

Es ruht wie ein unzerstörbarer Diamant in uns.

Nach unserer Selbstverwirklichung werden alle Qualitäten der Energiezentren durch die regelmäßige Meditation nach und nach freigelegt. Wir können diese Entwicklung staunend beobachten!

****

SHRI MATAJI NIRMALA DEVI sagte im September 1992 bei einer großen Meditation in Australien:

„Wenn Kindern etwas über „ihre Schwerkraft“,

über ihre Würde, über ihre Größe gesagt wird,

werden sie diese Eigenschaften mit großem Stolz entwickeln.

Sie werden Personen, die alles sehen,

die nicht gestört werden,

die nicht versucht werden,

die mit sich selbst zufrieden sind,

die nichts verlangen,

die nichts brauchen,

die keine Rache üben,

die vergeben.

Es gibt keine Möglichkeit aus dieser Schwerkraft herauszutreten,

man ist einfach über den Dingen!“

****

„…wie man die Balance in unserem Charakter entwickelt,

in unserer Natur, natürlich hilft die Meditation im Zentrum zu beiben.

Aber trotzdem rutschen wir manchmal aus.

Es gibt einen Weg,

wo man wirklich seinen Charakter in einer solchen Weise beeinflussen kann,

sodass man die ganze Zeit im Zentrum bleibt.

Im Gegenteil, wenn es eine Krise gibt,

springt man auf seinen Schwerkraftmittelpunkt,

das sollte passieren.

Wenn das geschieht,

gibt es kein Problem.

Ich weiss sofort,

dass ich tief in meiner Schwerkraft versenkt bin und von dort kann ich alles sehr klar sehen und das Problem lösen.

In diesem Schwerkraftsbereich vergleicht man sich nicht mit anderen.

Man muß nicht daran denken, daß man etwas verliert oder etwas gewinnt,

überhaupt nicht.

Man macht sich keine Sorgen,

es gibt keine Eifersucht,

auch keine Angst,

man ist keinen Versuchungen ausgesetzt,

sondern man ist einfach da und über nichts besorgt.“

Shri Mataji Nirmala Devi schilderte 1986 bei einer Rede in San Diego, Amerika:

„Zu Beginn also,

als die Shakti ( die Urmutter ) das Universum erschuf und

Sadha Shiva ( der Urvater ) ihre Schöpfung beobachtete,

war das erste, was sie auf dieser Erde erschuf,

die Unschuld und die Verkörperung dieser Unschuld war

Shri Ganesha.

Das gesamte Universum war erfüllt mit Unschuld,

die wir als Omkara bezeichnen.

Diese Unschuld beschützt die Schöpfung der Welt und sickerte in jede Materie ein.

Materie ist Unschuld.

Wenn du die Materie schädigst, wird sie dich auch schädigen,

weil es ihr entspricht, weil sie einfach so ist.

Sie will euch nicht verletzen, aber wenn ihr versucht, sie zu schädigen,

schlägt sie ihrem eigenen Wesen gemäß zurück.“

image.jpg

SHRI GANESHA, der Beschützer der Kinder – eine Tonplastik von Brigitte Saugstad, Mag. Art. ,einer begnadeten Künstlerin aus Österreich.

Ihr Kommentar zum Arbeiten mit Ton:

Ich forme das rohe Material der Erde

mit den Händen nach meiner Vorstellung

und dennoch entzieht es sich mir zum Teil;

der alchimistische Prozeß des Brennens fügt immer etwas überraschend Anderes dazu.

Je nach meiner Befindlichkeit ist das Material willig

oder setzt mir Widerstand entgegen.

Es ist in meiner Gewalt und hat dennoch seine eigene Kraft.

Das Material ist stark und unschuldig zugleich,

und durch die gestaltende Auseinandersetzung versuche ich

diese Eigenschaften auch in mir aufzuspüren.“

http://brigittesaugstad.com

 

Jedes Gebet hat einen Effekt. Und besonders diese Worte, während einer Meditation gesprochen, sind sehr kraftvoll für mich:

„BITTE SHRI GANESHA, BESCHÜTZE ALLE KINDER AUF DIESER WELT .

SIE SIND UNSER GRÖSSTER REICHTUM, UNSERE GEGENWART UND UNSERE ZUKUNFT !!!“

Draupadi.