Sir CP.Shrivastava

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am 22. Juli 2013 um 10 Uhr 41 starb

SIR CHANDRIKA PRASAD SHRIVASTAVA ,


DER EHEMANN VON

SHRI MATAJI NIRMALA DEVI SHRIVASTAVA,

in Genua – Italien.

Sir CP wirkte auf mich immer wie ein vollkommener Gentleman. Er stand voll hinter seiner Ehefrau Shri Mataji.

Von Ihrer Vision, den Weltfrieden durch die Realisation jedes einzelnen Menschen zu erreichen, war er begeistert. Wenn es sich ergab und er zu den Jogis sprach, bat er uns immer inständig, so vielen Menschen wie möglich von Sahaja Yoga zu erzählen und ihnen ihre Kundalinienergie zu heben.
Für mich repräsentierte er alle Qualitäten des rechten Herzens, einfach die guten Eigenschaften, die man sich von einem männlichen Familienmitglied wünscht.

26-07-2013 09 14 43

Ein berührendes Foto vom Mai 2006 in England.

Ein sehr informativer Artikel über Ihn in Englisch:
http://www.free-meditation.ca/archives/1744

Mein Blogartikel:

„EINE HOCHZEIT  3. Teil“ vom 6.04.2009

hat auch die Hochzeit von SHRI MATAJI und SIR CP zum Thema :

https://sahajayoga16.wordpress.com/2009/04/06/eine-hochzeit-3teil

Draupadi.

Advertisements

Eine Hochzeit 3.Teil

FLICKR-FOTO von Tut99(Roger).

Am 7. April 1947 haben Shri Mataji Nirmala Devi und Sir CP Shrivastava geheiratet.

Ein Dialog zum Thema aus der Filmbiografie

NIRMALA DEVI, EIN LEBEN FÜR DIE FREIHEIT

Shri Mataji:“In Indien, in der damaligen Zeit gehorchte man den Eltern! Und meine Eltern hatten ihn für mich ausgesucht. Er war ein Freund meines Bruders. Mein Bruder meinte, er sei ein guter Mensch. Also haben sie uns verheiratet.“

Sir CP:“Ich traf sie 1946 und sie war ganz anders als andere junge Damen ihres Alters. Sie kam aus einer patriotischen Familie und sie hatte eine besondere Ausstrahlung. Natürlich ahnte ich nicht, was da auf mich zukam, aber sie war einfach anders.“

****

Chandrika Prasad Srivastava wurde am 8. Juli 1920 geboren. Er kam aus einer moslemischen Familie.

Shri Matajis wurde am 21. März 1923 geboren und wuchs in der christlichen Tradition auf.

Sie bekamen zwei Töchter. 1970, als Kalparna, die Ältere verheiratet war und Sadana, die Jüngere, verlobt, begann Shri Mataji ihre Vision Sahaja Yoga zu verwirklichen.

****

Sir CP: „Als wir schon einige Jahre in England lebten, kam ich einmal nach Hause und sah einen weißen Jungen auf dem Sofa sitzen und eine Zeitung lesen! Ich fragte mich:

Wer ist das denn? Und er sah mich an, als wäre ich ein Eindringling. Ich fragte meine Frau: Täusche ich mich, oder sitzt dort ein Mann in meinen Kleidern? Ich glaubte ich spinne!

Meine Frau meinte:Nein,es ist alles OK. Ich erzähle dir,was passiert ist. Ich war in London und habe ihn dort gefunden. Er war verwahrlost, also machte ich ihm ein Bad.

Ich war erleichtert, denn ich hatte wirklich an meinem Verstand gezweifelt. Damals habe ich das erste Mal die Tiefe ihrer Vision gespürt.“

****

Shri Mataji meint am Ende des Films:„Ich muß gestehen, daß CP meinen ganzen Unsinn und meine enorme Großzügigkeit toleriert hat. Irgendwie hat er es ertragen.

Sir CP:„Toleriert ist nicht das richtige Wort, es war absolut wunderbar! Und es wird weiterhin so sein. Ich denke nicht, daß ich sie ertragen mußte, sondern umgekehrt: Sie hat einen Bürokraten in ihrem Leben ertragen!“


Die Herzlichsten Glückwünsche

zum 62.Hochzeitstag!


****

Der Film: „NirmalaDevi, ein Leben für die Freiheit“ läuft am

05. und 06.05.20011 im Burgkino in Wien1.

******

 

Draupadi.